Harmonische USC-Mitgliederversammlung

30.08.2017
Axel Büring (l.) ist seit 40 Jahren USC-Mitglied. Jetzt stellt er seine Kompetenz dem Vorstand als Vizepräsiden zur Verfüung. Dafür gibt's Blumen von Präsident Jörg Adler. Foto: Henner Henning / WN

Die Aufbruchsstimmung, die im Moment den USC Münster und sein engeres Umfeld erfasst hat, war auch am Dienstagabend bei der Mitgliederversammlung des Vereins greifbar. Eines war nach etwas mehr als zweieinhalb Stunden klar: Der neunmalige Meister ist nach einem turbulenten Jahr 2016/17 wieder in deutlich ruhigerem Fahrwasser.
 
Vor allem der sportliche und der wirtschaftliche Aspekt standen in den Räumlichkeiten des USC-Hauptsponsors LVM Versicherung im Mittelpunkt. Die Zahlen, die Vizepräsident Martin Gesigora der Corona präsentieren können waren zwar noch nicht so gut wie erhofft. Dennoch konnte Gesigora eine Verringerung der Verbindlichkeiten um fast 35.000 € auf gut 685.000 € verkünden, die vor allem dem drastischen Sparkurs bei den Personalkosten geschuldet waren. Eine Erklärung dafür, dass das Vereinsergebnis 2016/17 negativ war (etwa 27.000 €) waren die überraschend erheblich gesunkenen Zuschauereinnahmen aus der Bundesligasaison 2016/17, pro Spiel kamen in der abgelaufenen Serie im Schnitt 400 Fans weniger zu den Heimspielen. Für das kommende Geschäftsjahr allerdings peilt der Vorstand der Unabhängigen einen Plus von knapp 59.000 € und damit eine weitere Reduzierung der Verbindlichkeiten an.
 
Auf der sportlichen Seite flogen am Dienstagabend der neu formierten Mannschaft die Herzen förmlich zu. Die Akteurinnen und der neue Trainer Teun Biujs (Präsident Jörg Adler: „Genau der richtige Mann zur richtigen Zeit für den USC!“) stellten sich in kurzweiligen Interviews den Mitgliedern gegenseitig vor und sammelten mit ihrer unkomplizierten und überaus sympathischen Art reichlich Punkte.  
 
Nach der Entlastung des Gesamtvorstandes, die einstimmig ausfiel, komplettierte der USC-Vorstand seine Reihen. Für Prof. Karen Zentgraf, die den Klub nach weniger als einem Jahr aus beruflichen Gründen wieder verlassen hat, kandidierte der bisherige Beisitzer Axel Büring – mit überragender Kompetenz im Volleyballgeschäft ausgestattet – für den vakanten Vizepräsidentenposten. Auch Bürings Wahl ging in Sekunden über die Bühnue und fiel einstimmig aus.  
 
So konnten die Mitglieder, für die stellvertretend der Vorstand um Präsident Jörg Adler Ehrungen für die verdienten Vereinsmitglieder Ron Gödde und Michael Eyinck vornahm, schon relativ zeitig zum geselligen Teil in der Caféteria der LVM Versicherung übergehen.