Ines Bathen zu Gast beim SGS-Training

27.04.2017
Ines Bathen (v.M.) leitete am Mittwochabend das Training beim USC-Partnerverein SG Sendenhorst. Foto: Marius Umlauf

Große Augen machten einige Jugendliche der Sendenhorster Volleyballabteilung am Dienstag Abend. Niemand geringeres als Ines Bathen, Spielerin des Bundesligisten und Partnervereins USC Münster, nahm sich Zeit und stand als Überraschung in der Westtorhalle.

Sie übernahm die Trainingseinheit von insgesamt vier im Laufe des Abends trainierenden Jugendmannschaften und gab ihre langjährige Erfahrung weiter. Der Schwerpunkt des Abends lag auf der Feldabwehr. "Ich finde es selber schwierig, hierzu neue Übungen zu finden, außerdem ist das ein großer Knackpunkt bei allen, da lag das nahe", sagte Stefan Schubert, Trainer der weiblichen U16-1, der zusammen mit Frank Walter die Aktion organisiert hatte.

Die Jugendlichen gingen mit Engagement und Spaß an die Sache heran und klebten an den Lippen der Außenangreiferin. Die Hallensaison ist  schon vorbei, ein derartiger Besuch motiviert noch einmal mehr, sich in die alsbald beginnende Vorbereitung für die nächste Saison im September zu stürzen. Bei Bathen ist es ähnlich: Sie hat momentan Trainingspause, bis es Anfang Mai mit einem komplettierten Kader beim USC weiter geht. Bis dahin hält sie sich alleine fit und ist gerne bei Aktionen wie diesen dabei. "Ich leite auch eine Volleyball-AG am Pascal-Gymnasium in Münster, es macht mir einfach Spaß mit den Jugendlichen", meint Bathen.