U14 für die Westdeutschen qualifiziert

03.04.2017
Carola Bröter und Knut Powilleit freuen sich mit der erfolgreichen U14 über die Quali zu den WDM.

Die Vorzeichen standen nicht gerade gut. Und trotzdem hat die U14 des USC Münster das Ticket für die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften dieser Altersklasse am vergangenen Wochenende gelöst.
 
Insgesamt wurde die Qualifikationsrunde B in vier Vierergruppen an vier Standorten ausgespielt – eine davon beim USC in der Sporthalle Berg Fidel. Zu Gast waren der RC Sorpesee, der TSV Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Datteln.
 
Die von Carola Bröter trainierten USC-Mädchen hatten im Vorfeld keine guten Karten. Ein großes Lazarett, verursacht durch viele Verletzungen und Krankheiten, machte Bröter und ihrem Co-Trainer Knut Powilleit zu schaffen. Am Ende aber konnten die Unabhängigen mit einem Sextett an den Start gehen.
 
Der verlief gegen den späteren Gruppensieger Sorpesee allerdings noch suboptimal. Viel zu nervös agierten die Gastgeberinnen und unterlagen dem Ruderclub folgerichtig auch mit 0:2 (8:25, 21:25). Dann platzte im zweiten Match gegen Leverkusen aber der Knoten: Mit 2:0 (25:10, 25:18) bezwangen die Münsteranerinnen die Farbenstädter. Ebenso souverän dann die Vorstellung der Unabhängigen beim ungefährdeten 2:0 (25:17, 25:13) gegen Datteln, sodass am Ende Platz zwei und damit die Qualifikation für die WDM, die am 20. und 21. Mai von BW Aasee ebenfalls in der Halle Berg Fidel stattfinden werden, zu Buche stand.
 
„Bei der Vorgeschichte sind wir froh, dass wir weitergekommen sind. Mit dem ersten Spiel sind wir nicht wirklich zufrieden, dann aber sind die Mädels sehr souverän aufgetreten“, bilanzierte Bröter.