USC siegt im Tie-Break in Köpenick

11.12.2016
Drei Sätze gewonnen - USC-Coach Andreas Vollmer zeigt es an... Foto: Jürgen Peperhowe

Der erste von zwei Erfolgen in der Bundeshauptstadt ist in trockenen Tüchern. Frauen-Volleyball-Bundesligist USC Münster gewann beim Köpenicker SC mit 3:2-Sätzen (22:25, 25:22, 25:13, 23:25 und 15:7). Nach 119 Minuten vor nur 243 Zuschauern war der Sieg perfekt, am Sonntag spielt Münster erneut in Berlin, dann gegen Schlusslicht VCO.

Der USC Münster hat Teil eins seiner Berliner Reise erfolgreich gestaltet. Allerdings mit einem kleinen Makel. Das Team von Andreas Vollmer gewann beim Köpenicker SC mit 3:2-Sätzen (22:25, 25:22, 25:13, 23:25 und 15:7) und sicherte sich damit „nur“ zwei Punkte in der Tabelle. Die Chance auf den dritten Punkt vergab der USC im ersten und vor allem vierten Satz, die jeweils der KSC knapp gewann.

Der USC startete unglücklich, der erste Durchgang ging mit 22:25 verloren. Doch dann steigerte sich der neunmalige Deutsche Meister. Im zweiten Satz belohnte sich die Mannschaft mit dem 25:22. Das Vollmer-Team schien auf der Siegerstraße, nachdem Durchgang drei deutlich mit 25:13 gewonnen worden war.

Doch die Berlinerinnen gaben nicht klein [...]

Den kompletten Spielbericht finden Sie bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten hier