USC und Lohuis freuen sich aufeinander

30.05.2017
Juliet Lohuis. Foto: R. Biekart

Juliët Lohuis ist der nächste Neuzugang beim Volleyball-Bundesligisten USC Münster. Die 20 Jahre alte Mittelblockerin hat beim neunfachen Deutschen Meister just einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterzeichnet.
 
Lohuis setzt damit die lange Tradition niederländischer Top-Spielerinnen bei den Unabhängigen fort. Die 190 Zentimeter lange Blockerin spielte in den letzten Jahren für den holländischen Ehrendivisionär Coolen Alterno aus Apeldoorn und war fester Bestandteil der Junioren-Nationalmannschaft des Niederländischen Volleyball-Bundes NeVoBo.  
 
Für Juliët, die bis dato den Fokus auf ihr Studium gelegt hatte, beginnt in Münster, 140 Kilometer östlich von Apeldoorn, nun ihre Profi-Karriere. Und fiebert dem Engagement bei den Westfalen entgegen: „Erstmal bin ich sehr aufgeregt und geehrt, für einen großen Verein wie Münster zu spielen“, sagt die Athletin, und führt aus: „Das wird mein erstes Jahr im Ausland sein, und ich denke, dass ich jetzt dazu bereit bin! Das Engagement in Münster gibt mir eine großartige Gelegenheit, mich als Spieler und als Person zu entwickeln, für mich wird es eine Herausforderung sein und ich kann es kaum erwarten, dass es los geht!“
 
USC-Trainer Teun Buijs ist seinerseits glücklich, dass es mit dem Wechsel klappt und hält – als intimer Kenner des niederländischen Volleyballs, große Stücke auf Lohuis, die er bereits längere Zeit beobachtet. „Juliët ist nicht nur groß, sie kann auch noch hoch springen“, bringt für Buijs die 20-Jährige sportlich beste Voraussetzungen mit.  
 
Aber auch auf die charakterliche Komponente haben Buijs und USC-Sportvorstandsmitglied Axel Büring geachtet: „Wir haben sie als netten und sehr offenen Menschen kennen gelernt, der auch Interesse an anderen Leuten hat und sehr lernwillig ist. Ich denke, dass Juliët schon in der kommenden Saison den Sprung in den Kader der A-Nationalmannschaft schaffen wird“, ist Buijs überzeugt.