USC verpflichtet Diagonalspielerin Ivana Bulajić

07.07.2017
Ivana Bulajić. Foto: Lombardo

Der USC Münster kann einen weiteren Neuzugang vermelden. Die Unabhängigen haben die serbische Diagonalspielerin Ivana Bulajić verpflichtet. Die 25-jährige, die auch im Mittelblock einsetzbar ist, hat am Donnerstagabend einen Einjahresvertrag beim USC unterschrieben.
 
Die 1,88-Meter große Ivana Bulajić hat zuletzt für Omia Cisterna in der italienischen Seria A2 gespielt. Zuvor war sie beim finnischen Erstligisten LP Kangasala sowie bei den Florida Atlantic Owls (USA) unter Vertrag.  
 
„Sie bringt aufgrund ihrer zahlreichen Stationen sehr viel Erfahrung in unser Team“, zeigt sich Axel Büring, sportlicher Leiter der Unabhängigen, zufrieden mit der Neuverpflichtung. Der Tipp, sie zu einem Probetraining nach Münster einzuladen, kam von einem weiteren USC Neuzugang. Aber nicht Roosa Laakkonen, die selbst erst vor wenigen Tagen von LP Kangasala nach Münster gewechselt ist, hat den Kontakt eingefädelt. „Lisa Thomsen hat sie bei uns ins Gespräch gebracht“, verrät Büring. Im Probetraining hat die sprunggewaltige Serbin dann nicht nur Büring, sondern auch USC-Chefcoach Teun Buijs voll überzeugt: „Der serbische Frauen-Volleyball ist international sehr erfolgreich. Die Spielerinnen sind gut ausgebildet und bringen gerade im Angriff sehr viel Kreativität mit. Das hat Ivana auch hier beim Training in Münster gezeigt. Sie ist sehr athletisch und intelligent und passt genau in unser Konzept.“  
 
"Unser Kader ist damit komplett", zieht USC-Geschäftsführer Mariano Pala Bilanz über die Vertragsverhandlungen der zurückliegenden Wochen. Im August beginnt für das neu zusammengestellte Team das Mannschaftstraining. Zum Saisonauftakt am 15. Oktober hat der USC ein Heimspiel gegen Schwarz-Weiß Erfurt.

(STR)