USC verpflichtet Mareike Hindriksen

20.06.2017

29jährige Zuspielerin bringt Erfahrung in das junge USC-Team

Die Kaderzusammenstellung des USC Münster schreitet weiter voran. Und wie… Die Unabhängigen haben mit Mareike Hindriksen eine erfahrene Top-Zuspielerin verpflichtet. Die 29jährige spielte in der vergangenen Saison für den tschechischen Verein VK Prostějov - feierte dort vor wenigen Wochen die Meisterschaft. Zuvor sammelte sie in der Bundesliga Titel: Mit dem Dresdner SC wurde die 29jährige 2016 Deutsche Meisterin und Pokalsiegerin. 2015 gewann sie mit Allianz MTV Stuttgart den Pokalwettbewerb. Mareike Hindriksen stammt gebürtig aus Nordhorn. Ihr Heimatverein ist der SC Union Emlichheim (2. BL Nord).

"Die Verpflichtung von Mareike Hindriksen kann man ohne Übertreibung als großen Erfolg bezeichnen", freut sich Axel Büring, Sportliche Leiter des USC. „Sie ist unsere Wunschspielerin auf dieser Position gewesen“, verrät Büring. „Wir sind richtig stolz darauf, sie zu einem Wechsel nach Münster überzeugt haben zu können. In unserem doch recht jungen Kader kann und wird sie wichtige Führungsaufgaben übernehmen.“ Aktuell laboriert die 1,82 Meter große Mareike Hindriksen noch an einer Fußverletzung und hält sich mit Physiotherapie und Fitnesstraining fit. „Spätestens im August bin ich wieder voll belastbar“, verrät die Grafschafterin. „Ich freue mich schon sehr auf Münster und die Halle Berg Fidel. Ich kann mich noch genau an das Pokalspiel mit Stuttgart vor mehr als zwei Jahren in Münster erinnern. Mehr als 3.000 Zuschauer waren damals da. Gänsehautatmosphäre!“ Viel mehr als die Halle kennt Mareike in Münster noch kaum: „Ich war kürzlich im Hafenviertel. Das war sehr schön. Den Rest der Stadt erkunde ich in den kommenden Monaten.“

Bild honorarfrei verwendbar: Stefan Gertheinrich