Direkt zum Inhalt

3:0-Erfolg gegen Erfurt zum Saisonausklang

Nele Barber erzielte 20 Punkte und wurde zur wertvollsten Spielerin gewählt. Foto: Daniel Wesseling
Nele Barber erzielte 20 Punkte und wurde zur wertvollsten Spielerin gewählt. Foto: Daniel Wesseling

Der USC Münster gewann am Samstagabend das letzte Spiel der aktuellen Spielzeit gegen Schwarz-Weiß Erfurt mit 3:0 (25:18, 26:24, 25:23) und verabschiedete sich mit einem Erfolgserlebnis von Fans, Sponsoren und den ehrenamtlichen Helfern aus der Saison 2020/21.

Der Volleyballbundesligist steht nach dem Verpassen der Playoffs und dem damit verbundenen frühen Saisonende vor einem großen personellen Umbruch. Acht von elf Profiverträgen laufen aus. Ab kommender Woche sollen die Gespräche mit den Spielerinnen geführt werden. In seinem letzten Spiel als Interims-Cheftrainer – in der kommenden Saison übernimmt Lisa Thomsen diese Aufgabe wieder – beorderte Ralph Bergmann folgende Starting Six aufs Feld: Barbara Wezorke, Nele Barber, Demi Korevaar, Liza Kastrup, Adeja Lambert und Taylor Nelson. Als Libera Erika Kildau. 

Der USC übernahm zunächst die Spielkontrolle und lag folgerichtig zur ersten Auszeit mit 8:4 vorne. Mehrere leichte Fehler im USC-Angriff ermöglichten Erfurt dann aber den 10:10-Ausgleich. Über 16:13 und schließlich 25:18 war der USC jedoch im Auftaktsatz insgesamt die bessere Mannschaft und sicherte sich Durchgang Eins verdient. 

Der zweite Satz verlief zunächst ausgeglichener. Münster lag zur ersten Auszeit mit einem Punkt in Führung (8:7). Dann Riss der Faden bei den Unabhängigen. Zur zweiten technischen Auszeit stand es 10:16 aus Sicht des USC. Kurz darauf sogar 10:18. Nach einer Ansprache von Ralph Bergmann kehrten Konzentration und Wille zurück. Beim 21:21 war der Ausgleich geschafft. Beim 26:24 schließlich die 2:0-Satzführung. Das sollte Selbstvertrauen für den dritten Satz geben.

Dachte man…Tatsächlich startete Erfurt deutlich besser in den Satz und lag schnell mit vier Punkten vorne (2:6). Zur ersten Auszeit stand es 5:8 für die Gäste aus Thüringen. Diesmal gelang der Ausgleich früher als im zweiten Satz. Demi Korevaar gelang der Punkt zum 12:12. Liza Kastrups Block brachte dann die 13:12-Führung. Über 16:13 und schließlich 25:23 gewann der USC Münster auch den dritten Satz und damit das Match. „Es war wichtig für das Team, sich so zu verabschieden“, erklärte Ralph Bergmann im Anschluss an das Spiel. „Viele Spielerinnen werden uns verlassen, daher war es auch für sie wichtig, nochmal als Team zusammen eine gute Leistung zu zeigen.“
 

16.10.2021

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt musste der USC Münster am dritten Bundesliga-Spieltag eine hohe Niederlage einstecken. Bei Allianz MTV Stuttgart unterlagen die „Unabhängigen“ klar und deutlich mit 0:3. Besonders in den Sätzen zwei und drei mussten sie gegen die Spitzenreiterinnen dabei viel Lehrgeld zahlen. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir Stuttgart etwas mehr hätten abverlangen können.

15.10.2021

Zum Spitzenspiel der Volleyball Bundesliga reist der USC Münster am kommenden Wochenende zum Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Am Samstag ab 19.30 Uhr treffen in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs die einzigen beiden Teams der Liga aufeinander, die mit der bestmöglichen Punktzahl von sechs Zählern aus zwei Spieltagen in die Saison starten konnten.

15.10.2021

Das Warten hat bald endlich ein Ende. Nach dem Abbruch der vergangenen Saison startet das Drittligateam des USC am kommenden Wochenende in die neue Spielzeit. Auftaktgegner am kommenden Sonntag um 16 Uhr ist der TV Eiche Horn aus Bremen. Auswärts im Norden geht es nach langer Pause wieder um Punkte.

15.10.2021

Ab sofort strahlt der USC in neuem Glanz auf den Straßen Münsters. Das Autohaus Wiesmann ist nun neuer Autopartner des USC Münster. Im Rahmen des Engagements stellt Wiesmann dem Verein und seinen Spielerinnen dabei unter anderem neue Autos über ein Leasingmodell zur Verfügung.

13.10.2021

Über 800 Fans feierten am vergangenen Wochenende gemeinsam mit den Spielerinnen des USC Münster nicht nur das erste echte Heimspiel seit vielen Monaten, sondern auch den erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison. Gegen den VC Neuwied fuhren die „Unabhängigen“ nach dem 3:0 auswärts in Straubing ihren zweiten Saisonsieg ein.

11.10.2021

Mit einer Goldmedaille zurück nach Münster reisen Johanna Thewes, Hella Backhaus (geb. Jurich) und Tanja Hart. Gemeinsam mit der Deutschen Volleyball-Seniorinnenauswahl in der Altersklasse 34-44 Jahre haben die drei Münsteranerinnen in Alcudia auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca souverän den EM-Titel geholt.