Direkt zum Inhalt

3:1 Testspiel-Sieg in Wiesbaden

Zufrieden mit dem ersten Test: USC-Trainer Teun Buijs. Foto: WN
Zufrieden mit dem ersten Test: USC-Trainer Teun Buijs. Foto: WN

Mit zwei Testspielen in Wiesbaden bereitet sich Frauen-Bundesligist USC Münster auf den Rückrundenstart in Stuttgart am Mittwoch nächster Woche vor. Das erste gewann das Team am Montagabend mit 3:1 (25:16, 25:11, 25:16, 17:25). Trainer Teun Buijs interessierte das Ergebnis nur am Rande.


„Beide Mannschaften waren nicht in bester Besetzung. Wichtig ist in diesen Tagen, schnell wieder in den Rhythmus zu kommen“, sagte der Coach. Beim USC fehlten die Nationalspielerinnen Ivana Vanjak und Linda Bock. Beide zählen zum Kader der DVV-Auswahl, die in diesen Tagen in Apeldoorn um ein Olympia-Ticket kämpft.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten.

25.01.2020

Der USC Münster setzt seine Sieges-Serie fort und gewinnt beim VfB Suhl souverän mit 3:0 (25:17, 25:20, 25:21). Als wertvollste Spielerinnen wurden Taylor Nelson (USC) und Hester Jasper (VfB Suhl) ausgezeichnet. 

24.01.2020

In ungewohnter Favoritenrolle reist Volleyballbundesligist USC Münster zum Gastspiel beim VfB Suhl. Anpfiff der Partie ist am Samstagabend um 19 Uhr in der Sporthalle „Wolfsgrube“ in Suhl. Das Spiel wird live auf www.sporttotal.tv gestreamt. 

20.01.2020

Nicht nur der Erfolg des USC Münster im NRW-Derby gegen Aachen war eine tolle Meldung am Sonntag. Schon vor dem Tiebreak-Krimi gab es Positives zu berichten: Die große Weihnachtstombola mit von den Spielerinnen bei USC-Sponsor Krimphove selbst gebackenen Plätzchen und mit zahlreichen Sachpreisen von USC-Sponsor moluna.de hat einen Erlös von insgesamt 3.000 Euro gebracht.

19.01.2020

Der USC Münster gewinnt das NRW-Derby gegen die Ladies in Black Aachen vor der Rekordkulisse von 2.126 begeisterten Zuschauern in der Halle Berg Fidel nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (15:25, 21:25, 25:20, 25:20; 16:14). 

18.01.2020

Nur eine gute Stunde hat sich USC Münster II am Samstagnachmittag auf dem Feld aufgehalten. In 63 Minuten fertigte der Drittliga-Vorjahresmeister den TV Cloppenburg mit 3:0 (25:18, 25:17, 25:15) ab und gewann damit seine neunte Begegnung der Saison. 

18.01.2020

Vor einer Dekade spielte die Ungarin Barbara Degi für den USC Münster. Nun kehrt sie für einige Tage an den Berg Fidel zurück. Während des Bundesligaspiels zwischen dem USC und Aachen am Sonntag präsentiert die 36-Jährige eine neue Sportart. Am Freitag wurde an Ort und Stelle schon einmal geübt.