Direkt zum Inhalt

Adeja und Helô verlassen Münster und den USC

Adeja Lambert (rechts) und Helô Lacerda werden in der kommenden Saison nicht mehr für den USC Münster spielen
Adeja Lambert (rechts) und Helô Lacerda werden in der kommenden Saison nicht mehr für den USC Münster spielen

Die Nord-Süd-Amerikanische Volleyball-WG an der Warendorfer Straße löst sich auf. Adeja Lambert und Helô Lacerda werden in der kommenden Saison nicht mehr für den USC Münster spielen. 

Die US-Amerikanerin Adeja Lambert fliegt bereits an diesem Dienstag von Frankfurt aus nach Chicago und reist von dort aus weiter zu ihrer Familie nach Rockford im Bundesstaat Illinois. "Ich bin sehr dankbar dafür, die Gelegenheit gehabt zu haben, hier in Münster zu spielen", so die Außenangreiferin. "Unter den gegebenen Umständen in der Corona-Pandemie war es doch noch eine ganz gute Zeit für uns Profisportler. Wenigstens konnten wir spielen. Auch, wenn es natürlich schade ist, dass wir die Playoffs verpasst haben." Wie es für die 25jährige weiter geht, kann sie heute noch nicht sagen: "Ich warte auf Angebote und schaue, was mein Berater mir anbieten kann. Sehr gerne würde ich weiter in Europa spielen."

Noch bis Mitte Mai bleibt Helô Lacerda in Münster. Die Brasilianerin kuriert ihre Achillessehnenverletzung weiter aus und kann dabei auf das medizinische Team des USC bauen. "Es war ein auf und ab für mich hier in Münster", so die Diagonalspielerin. "Erst die Knieprobleme, dann einige gute Spiele und dann die erneute Verletzung. Ich hoffe, ich konnte der Mannschaft in den wenigen Spielen, bei denen ich dabei war, helfen." Einen neuen Verein hat die 30jährige noch nicht gefunden. "Ich werde ab Mai dann erst einmal Urlaub machen und ein wenig reisen, Frankreich und Kroatien habe ich dabei im Sinn. Und dann schaue ich mal, was so auf mich zukommt. Ich würde gerne in Europa bleiben und Volleyball spielen und nebenher mein Sportstudium wieder aufnehmen." 

Ralph Bergmann, Sportlicher Leiter des USC Münster, wünscht Helô und Adeja im Namen des Vereins alles Gute für ihre sportliche und persönliche Zukunft: „Es war für beide eine Saison mit unerwartetem Verlauf. Beide haben aus unterschiedlichen Gründen nicht so häufig gespielt, wie sie es erwartet hatten. Trotzdem haben sie sich stets vorbildlich verhalten und das Team durch ihre Persönlichkeiten auf und neben dem Platz bereichert. Viel Glück und Erfolg in eurer Zukunft.“

16.10.2021

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt musste der USC Münster am dritten Bundesliga-Spieltag eine hohe Niederlage einstecken. Bei Allianz MTV Stuttgart unterlagen die „Unabhängigen“ klar und deutlich mit 0:3. Besonders in den Sätzen zwei und drei mussten sie gegen die Spitzenreiterinnen dabei viel Lehrgeld zahlen. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir Stuttgart etwas mehr hätten abverlangen können.

15.10.2021

Zum Spitzenspiel der Volleyball Bundesliga reist der USC Münster am kommenden Wochenende zum Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Am Samstag ab 19.30 Uhr treffen in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs die einzigen beiden Teams der Liga aufeinander, die mit der bestmöglichen Punktzahl von sechs Zählern aus zwei Spieltagen in die Saison starten konnten.

15.10.2021

Das Warten hat bald endlich ein Ende. Nach dem Abbruch der vergangenen Saison startet das Drittligateam des USC am kommenden Wochenende in die neue Spielzeit. Auftaktgegner am kommenden Sonntag um 16 Uhr ist der TV Eiche Horn aus Bremen. Auswärts im Norden geht es nach langer Pause wieder um Punkte.

15.10.2021

Ab sofort strahlt der USC in neuem Glanz auf den Straßen Münsters. Das Autohaus Wiesmann ist nun neuer Autopartner des USC Münster. Im Rahmen des Engagements stellt Wiesmann dem Verein und seinen Spielerinnen dabei unter anderem neue Autos über ein Leasingmodell zur Verfügung.

13.10.2021

Über 800 Fans feierten am vergangenen Wochenende gemeinsam mit den Spielerinnen des USC Münster nicht nur das erste echte Heimspiel seit vielen Monaten, sondern auch den erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison. Gegen den VC Neuwied fuhren die „Unabhängigen“ nach dem 3:0 auswärts in Straubing ihren zweiten Saisonsieg ein.

11.10.2021

Mit einer Goldmedaille zurück nach Münster reisen Johanna Thewes, Hella Backhaus (geb. Jurich) und Tanja Hart. Gemeinsam mit der Deutschen Volleyball-Seniorinnenauswahl in der Altersklasse 34-44 Jahre haben die drei Münsteranerinnen in Alcudia auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca souverän den EM-Titel geholt.