Direkt zum Inhalt

Auftakt in eine richtungsweisende Woche

Im Hinspiel gegen Suhl zeigte der USC Münster eine seiner besten Saisonleistungen. Foto: Stefan Gertheinrich
Im Hinspiel gegen Suhl zeigte der USC Münster eine seiner besten Saisonleistungen. Foto: Stefan Gertheinrich

Der USC Münster ist mal wieder unterwegs. Am Mittwoch um 19 Uhr gastieren die Unabhängigen beim VfB Suhl. Die „Wölfe“ aus Thüringen konnten die letzten drei Spiele in Folge gewinnen. Beim USC standen zwar zuletzt drei Niederlagen zu Buche, die Mannschaft von Trainer Teun Buijs zeigte jedoch sowohl in Dresden als auch beim Heimspiel gegen Schwerin sehr starke Leistungen. In Suhl soll nun auch endlich wieder etwas Zählbares herauskommen. 

„Suhl ist für mich das Überraschungsteam dieser Saison“, weiß Teun Buijs über die Größe der Herausforderung, die auf ihn und sein Team zukommt. „Sie spielen viel besser als letztes Jahr und sind im Außenangriff und im Mittelblock top besetzt.“ Der USC Münster rangiert derzeit auf Tabellenplatz 6. Verfolger Suhl hat nur einen Punkt Rückstand. Für Münster geht es also darum, den Konkurrenten auf Abstand zu halten. Als richtungsweisendes Spiel sieht der Coach die Partie jedoch nicht: „In der Volleyballbundesliga musst Du in erster Linie die Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten gewinnen“, schiebt der niederländische Coach den Druck ein wenig Richtung Suhl. „Wir konnten in der Hinrunde zum Glück schon zahlreiche Auswärtspunkte sammeln. Insofern bin ich mit der Situation aktuell zufrieden. Natürlich wollen wir aber auch in Suhl möglichst punkten. Wir sind auf einem sehr guten Weg, wieder zurück zu der Form zu finden, die wir vor Weihnachten hatten.“ Und da hatte es mit vier Auswärtssiegen in Folge ja bekanntlich gut geklappt. Für Mittwoch erwartet Teun Buijs eine hart umkämpfte und womöglich lange Partie: „Das wird ein Fight. Wir müssen die richtige Taktik finden – und die nötige Energie für bis zu fünf Sätze.“

13 Spielerinnen stehen dem USC-Coach in Suhl zur Verfügung. Ivana Vanjak und Juliet Lohuis sind zur Reha bzw. zum Aufbautraining in Münster geblieben. Die für die Play-Off-Spiele so attraktiven Plätze Vier und Fünf in der Tabelle kann der USC unabhängig vom Ausgang der Partie am Mittwoch in Suhl noch erreichen, schließlich werden auch die aktuell vor Münster platzierten Clubs aus Aachen und Potsdam gegen Schwerin und Dresden noch Punkte liegen lassen. Zudem müssen beide Teams noch in Münster antreten. Potsdam bereits am kommenden Sonntag. Tags zuvor empfängt der USC bereits den VCO Berlin. Die Woche wird also insgesamt schon richtungsweisend sein für den USC. Neun Punkte sind möglich. Die ersten drei werden bereits am Mittwoch um 19 Uhr (Livestream auf Sporttotal.tv) in der Wolfsgrube in Suhl vergeben.

20.05.2019

Der USC Münster hat am Samstag ein Vorbereitungsspiel gegen den niederländischen Erstligisten Eurosped Almelo absolviert. Das Testspiel fand statt im Rahmen des Volleydays des DJK Adler Buldern. Die Partie endete 3:2 für die Gäste aus den Niederlanden.

15.05.2019

Schon im Januar war der USC Münster zu Gast bei der Volleyballabteilung von DJK Adler Buldern. Am Samstag gastiert das Bundesligateam erneut in der Mehrzweckhalle in Buldern und absolviert ein Testspiel gegen niederländischen Erstligisten EUROSPED ALMELO. 

15.05.2019

Der USC Münster lädt am Wochenende 31. August/1. September zum "USC-Cup" in die Halle Berg Fidel nach Münster ein. Ausgetragen werden zwei Vorbereitungsturniere: Am Samstag, 31. August, sind Frauen-Teams aus Bezirks- und Verbandsliga eingeladen. Am Sonntag, 1. September, messen sich dann Volleyballerinnen aus der Regionalliga und der 3. Liga. 

26.04.2019

Der USC Münster hat am Mittwochabend in den Räumlichkeiten des Hauptsponsors LVM Versicherung die Bundesligasaison 2018/19 mit einem Bürogolfturnier in geselliger Runde ausklingen lassen. Mehr als 80 Gäste waren der Einladung des Volleyball Bundesligisten gefolgt. In gemischten Teams traten USC-Sponsoren, USC-Partner, Mitarbeiter/Innen und Ehrenamtler beim Bürogolf gegeneinander an.

22.04.2019

Der USC Münster bietet nach den Osterferien eine Mädchen-Ballsport AG in der Sporthalle des Kardinal-von-Galen Gymnasiums in Hiltrup. Unter Anleitung von USC-Jugendtrainerin Carola Bröter können Mädchen ab 6 Jahren immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr spielen, laufen, werfen, fangen, springen und ganz viel Spaß haben... und vielleicht dann auch mal richtig Volleyball spielen.

10.04.2019

Seit dem Ausscheiden im Playoff-Viertelfinale vor einer Woche hat Trainer Teun Buijs seine Schützlinge nicht mehr gesehen. Mindestens 14 Tage Freizeit verordnete der Coach dem Team nach der strapaziösen Endphase der Saison. Und doch ist der USC Münster in diesen Tagen immer im Kopf des 59-Jährigen, der mitten in der Planung für die Spielzeit 2019/20 steckt.