Direkt zum Inhalt

Beim 1:3 des USC gegen Schwerin sieht Trainer Buijs „viele gute Dinge“

Volltreffer: Luisa Keller bringt den Ball am SSC Block vorbei. Foto: Peter Leßmann
Volltreffer: Luisa Keller bringt den Ball am SSC Block vorbei. Foto: Peter Leßmann

An der Überraschung geschnuppert und zumindest nicht gänzlich leer ausgegangen: Im Heimspiel gegen Meister Schweriner SC am Sonntag leistete der USC lange erbitterten Widerstand. Am Ende sprang beim 1:3 (23:25, 25:23, 17:25, 13:25) immerhin ein Satzgewinn heraus.

1637 Zuschauer verabschiedeten den Verlierer mit warmem Applaus. Den hatten sich die Unabhängigen redlich verdient. Zweieinhalb Sätze lang schickten sie den Favoriten in manche Bredouille. „Zum Schluss ist uns die Energie ausgegangen. Ich bin dennoch zufrieden mit unserer Leistung. Da hat heute eine Nachwuchsmannschaft der Bundesliga gegen ein Auswahlteam gespielt“, konstatierte Münsters Trainer Teun Buijs.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

23.03.2019

Der USC Münster verliert das Finale der Hauptrunde gegen die Ladies in Black Aachen mit 0:3 (22:25, 13:25, 20:25) und beendet die Hauptrunde damit als Siebter. Jetzt geht’s in die Playoffs. Gegner dort: SSC Palmberg Schwerin. Kleiner Trost: Durch die Ergebnisse in den anderen Hallen hätte man den „Großen Drei“ ohnehin nicht mehr aus dem Weg gehen können. 

22.03.2019

Was für ein Finale: Vor dem letzten Hauptrundenspieltag in der Volleyballbundesliga der Frauen ist für den USC Münster am Samstag um 18.30 Uhr beim Heimspiel gegen die Ladies in Black in Aachen von Platz 4 bis Platz 8 noch alles drin. „Das sind die Spiele, für die Du den Sport machst“, freut sich USC-Coach Teun Buijs auf das NRW-Duell gegen Aachen.

19.03.2019

Vierter, Fünfter, Sechster oder Siebter – vier Endplatzierungen zum Ende der Hauptrunde sind für den USC Münster noch denkbar. Die Konstellation verspricht Spannung und viel Rechnerei. Am Samstag kommt es zum direkten Duell mit den Ladies in Black Aachen.

18.03.2019

Das vergangene Jahr lief für Teresa Mersmann und Cinja Tillmann hervorragend. Doch nach nur einer Saison gehen die beiden wieder getrennte Wege. Eine neue Partnerin für Tillmann ist bereits gefunden. Und die kennt man auch beim USC gut. 

16.03.2019

Der USC Münster gewinnt sein Auswärtsspiel bei Schwarz-Weiß Erfurt mit 3:1 (25:11, 20:25, 25:17. 27:25) und ist damit sicher für die Playoffs qualifiziert. Besser noch: Der USC wahrt damit seine Chancen auf eine sehr gute Platzierung für die Playoffs.

15.03.2019

Der USC Münster gastiert am Samstagabend um 18 Uhr in der Erfurter Riethsporthalle. Im vorletzten Spiel der Hauptrunde trifft die Mannschaft von Münsters Trainer Teun Buijs auf ein Team, das mit einer Niederlage gegen Straubing am vergangenen Mittwoch seinen sportlichen Abstieg besiegelt hat. Für den USC geht es um drei wichtige Punkte im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs.