Direkt zum Inhalt

Der treue Dauerbrenner: Micke & Co. unterstützt den USC Münster weitere drei Jahre

Seit 2007 dabei: Geschäftsführer Matthias Roßmann (l.) mit dem Sanitätshaus Micke & Co. hier mit USC-Spielerin Helô und der neuen USC-Schaufensterpuppe.
Seit 2007 dabei: Geschäftsführer Matthias Roßmann (l.) mit dem Sanitätshaus Micke & Co. hier mit USC-Spielerin Helô und der neuen USC-Schaufensterpuppe.

Einen solchen Dauerbrenner wünscht man sich an seiner Seite: Seit 2007 unterstützt die Micke & Co. oHG bereits den USC Münster nachhaltig, anpackend und vertrauensvoll. Das Sanitätshaus-Fachunternehmen im Bereich Orthopädietechnik mit Standorten in Ibbenbüren, Münster, Emsdetten und Oelde ist ein ganz treuer Begleiter der Unabhängigen und verlängerte seinen Vertrag im Segment „Medizinischer Sponsor“ um weitere drei Jahre. Das USC-Flaggschiff bleibt in bewährt guten Händen.

Matthias Roßmann, Geschäftsführer wie Adelheid Micke, erinnert sich noch gut an alte Zeiten. „Da wurden Verträge mal eben per Handschlag gemacht“, sagte der 58-Jährige, der als USC-Ansprechpartner in Münster seit der in 2008 am Germania Campus erfolgten Geschäftseröffnung parat steht, wann immer es sein muss. Und das macht er aus Überzeugung und mit Leidenschaft, denn er mag den Sport und den Club und die Mannschaft.

Die Sportlerinnen sind angesichts der erheblichen Belastungen auf weitsichtige gesundheitliche Unterstützung angewiesen. Micke & Co. hilft in jeder Saison von Anfang an. Roßmann nämlich besucht den Kader weit vor dem Ligenstart in der Halle und nimmt die individuelle Vermessung vor. Gilt es doch, das jeweils exakt passende Paket an Einlagen, Bandagen und Kompressionsmaterialien zu finden. „Die Zeiten sind vorbei, in denen jeder Spielerin einer Mannschaft genau einmal das gleiche Paket ausgehändigt wurde“, sagt er zum Wandel im Leistungssport. Längst weiß man besser, wie genau hingeschaut und reagiert werden muss. Hilfen wie Arm-Sleeves werden gerne genutzt, die die Muskulatur der Arme mit angenehmer Kompression stärken und Verletzungen vorbeugen. 

Die Unterstützung für den USC ist zweigeteilt gefasst. Denn mit der Bauerfeind AG ist ein deutscher Hersteller medizinischer Hilfsmittel auch beteiligt. „Bei uns bekommen die Spielerinnen das, was sie brauchen, zum Nulltrarif“, erklärt Roßmann, der sich persönlich stark engagiert über das normale Maß hinaus. „Ich sehe mir auch gerne die Spiele an – wenn ich darf.“ Und er sieht in Berg Fidel mit den Augen eines Experten zu. „Ich mache mir sofort meine Gedanken, wenn ich glaube, dass eine Athletin nicht rund läuft. Davon kann ich mich nicht freimachen!“

In der münsterischen Micke & Co.-Filiale dürfen USC-Spielerinnen ein und aus gehen, wenn Bedarf ist. Und erforderliche Extras sind immer auf dem kurzen Weg zu erledigen. „Hier herrscht ein sehr angenehmes Miteinander“, spricht Roßmann für sein gesamtes Team. „Wir wünschen uns, dass sich die Spielerinnen wohlfühlen. Wir merken auch, dass sie gerne zu uns kommen. So ein Verhältnis macht wirklich Freude.“ Wie gut, dass es in die Verlängerung geht.

29.07.2021

Zur Unterstützung der vom Hochwasser betroffenen Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz steht die Volleyballfamilie der Region zusammen. Im Rahmen eines Benefizspiels zwischen dem USC Münster und dem VC Neuwied 77 werden am Samstag, den 28. August 2021, in Lüdinghausen Spenden für die Opfer gesammelt. Ausgerichtet wird das Spiel vom SC Union 08 Lüdinghausen.

 

13.07.2021

Der Kader der Münsteranerinnen ist vollzählig. Mit Sara Đukić lockt der USC eine weitere Nationalspielerin an die Aa. Die slowenische Mittelblockerin wechselt von GEN-I Volley Nova Gorica nach Münster und unterschreibt vorerst für ein Jahr. Für sie ist es ihre erste Station im deutschen Volleyball.

12.07.2021

Augen für den malerischen Hiltruper See hatten nur wenige. Viel mehr fokussierte sich das Interesse der Gruppe auf die Aufgaben des Workshops, zu dem die Steuerkanzlei Martin Gesigora eingeladen hatte. Vereinsvorstand und Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle des USC trafen sich in Münsters Süden, um gemeinsam neue Strategien zu erarbeiten.

09.07.2021

Österreichs Kapitänin Nikolina Maroš wechselt zum USC Münster. Die 24-jährige Diagonalangreiferin stand in der vergangenen Saison für die SteelVolleys Linz-Steg auf dem Feld und führte sie erneut zum Double aus Cup-Gewinn und Meisterschaft. Nach insgesamt vier Jahren in Linz und fünf nationalen Titeln wechselt sie nun von der Donau an die Aa.

05.07.2021

Die erst 16 Jahre alte Mia Kirchhoff zählte in der vergangenen Saison zu den klaren Gewinnerinnen bei den Unabhängigen. In neun Einsätzen schaffte sie es, in der höchsten deutschen Spielklasse Erfahrungen zu sammeln und in der Bundesliga Fuß zu fassen. Nun steht fest, dass die junge Außen-Annahmespielerin mindestens zwei weitere Jahre USC-Grün tragen wird.

05.07.2021

Das Warten auf die neue Saison hat für den USC Münster am Mittwoch, den 6. Oktober ein Ende. Auswärts bei NawaRo Straubing wird das Team von Cheftrainerin Lisa Thomsen ab 19.30 Uhr in die Spielzeit 2021/22 aufschlagen.