Direkt zum Inhalt

Die Sandköniginnen von Münster

Strahlen nach einem perfekten Tag: Cinja Tillmann (l.) und Teresa Mersmann. Foto: Jürgen Peperhowe / WN
Strahlen nach einem perfekten Tag: Cinja Tillmann (l.) und Teresa Mersmann. Foto: Jürgen Peperhowe / WN

Sie haben das Ding tatsächlich gerockt: Cinja Tillmann und Teresa Mersmann vom USC Münster haben sensationell beim Auftakt der Techniker Beach Tour triumphiert und im Finale dem an eins gesetzten Duo Chantal Laboureur und Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) das Nachsehen gegeben.
 
Das war der perfekte Tag. Und er kam gänzlich unerwartet, was seinen Wert noch erhöht für Teresa Mersmann und Cinja Tillmann. Das Beach-Duo des USC Münster stellt zum Auftakt der Techniker Beach Tour die sandige Welt auf den Kopf und triumphierte im Centre Court auf dem Schlossplatz.
 
Über 1500 frenetisch feiernde Fans trugen die Sensation des Wochenendes mit, als das wiedervereinte Duo im Finale die Weltranglisten-Zweiten und amtierenden Deutschen Meister, Chantal Laboureur und Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen), nach 11:21 mit 21:19 und vollends spektakulär mit 20:18 im überlangen Entscheidungssatz entzauberten. Die 28 Jahre alte Blockerin Mersmann und die 26-jährige Tillmann verblüfften sogar Coach Christoph Kesselmeier: „Ich bin sprachlos“, schüttelte er sich, um „die Ausstrahlung“ der beiden zu loben. „Sie hatten Spaß am gesamten Wochenende. Wir wollten hier mutig bleiben und voll draufgehen.“
 
Die ständig und nachhaltig miteinander kommunizierenden Spielerinnen ließen sich vom deutlichen Leistungsgefälle im ersten Satz nur kurz […]

Den kompletten Artikel finden Sie bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten hier

21.09.2018

Libera Lisa Thomsen erweitert ihr Aufgabengebiet und packt noch ein paar Stunden für den USC Münster obendrauf: Zusätzlich zu ihrer Führungsrolle auf dem Feld und ihren als Mitglied des Mannschaftsrats geforderten Soft-Skills wird sie künftig auch regelmäßig in der USC-Geschäftsstelle zu sehen sein und dort als Schnittstelle zwischen Geschäftsstelle und Mannschaft fungieren.

20.09.2018

Es sieht so aus, als sei der USC Münster auf dem richtigen Weg angekommen. Die Konsolidierung hat Vorrang, dafür steht auch der neue Präsident Martin Gesigora. Er ließ wissen, dass auf Vorstandssitzungen sogar wieder Späße gemacht werden. 

20.09.2018

Der USC Münster hat einen neuen Präsidenten. Auf der Mitgliederversammlung am Mittwochabend übergab Jörg Adler wie geplant den Stab an Martin Gesigora. Der frühere Zoodirektor Adler hatte das Amt vor vier Jahren übernommen und früh in seiner zweiten Schaffensperiode erklärt, nicht wieder antreten zu wollen. 

18.09.2018

Mit 3:2 (25:20, 21:25, 24:26, 25:21, 15:8) gewann das zweite Damen-Team des USC Münster das erste Saisonspiel in der 3. Liga West am vergangenen Samstag (15. September)  gegen den BSV Ostbevern. Es war ein Spiel auf hohem Niveau mit vielen sehr langen und spannenden Ballwechseln. Am Ende der emotionsreichen Partie hatte das von Axel Büring gecoachte USC-Team die Nase knapp vorn.

16.09.2018

Der USC Münster hat einen weiteren wichtigen Schritt in der Saisonvorbereitung getan und konnte das Willy-Damhuis-Turnier in Ootmarsum nach zwei Siegen gegen Gastgeber Set-Up`65 und Coolen Alterno Apeldoorn, einem Unentschieden gegen Sneek und einer Niederlage gegen die Ladies in Black Aachen gewinnen. Die Verteidigung des bereits im letzten Jahr gewonnenen Pokals war jedoch eher zweitrangig.

14.09.2018

Während ihre Kolleginnen vom USC Münster am Wochenende ein Vorbereitungsturnier in den Niederlanden bestreiten, schwebt Ivana Vanjak vermutlich auf Wolke sieben. Sie wurde am Freitagmorgen für den deutschen WM-Kader nominiert.