Direkt zum Inhalt

Die USC-Familie trauert um Gunter von Hedenström

Der USC Münster trauert um Gunter von Hedenström. Der Vizepräsident des Volleyball-Bundesligisten verstarb im Alter von 76 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit.

Als Beisitzer rückte von Hedenström im September 2016 erstmals in die Mitverantwortung bei den Unabhängigen und kam nach dem Mitgliedervotum zwei Jahre später in den Vorstand. Zuletzt im September 2020 wurde er im Ehrenamt bestätigt. „Gunter hat sich auf vielen Ebenen um den Verein verdient gemacht“, sagte USC-Präsident Martin Gesigora, dem von Hedenström seit Jahrzehnten ein großer Freund und wichtiger Ansprechpartner war. Im Club entlastete er in vielen Bereichen die Vereinsführung und sorgte mit seinem Engagement für die wichtige Gruppe der Helferinnen und Helfer für den Zusammenhalt der Unverzichtbaren sowie deren Wertschätzung im Verein.

Von Hedenström arbeitete in Münster als gelernter Werbekaufmann im eigenen Unternehmen. Der stets politisch sehr Interessierte hatte immer auch das Wohl der münsterischen Stadtgesellschaft im Blick. Er war 50 Jahre lang in der FDP tätig, war Ratsherr der Stadt und Gründungsmitglied der Bezirksvertretung Nord.

Der USC Münster wird dem stets besonnen wie zuverlässig handelnden Gunter von Hedenström ein ehrendes Andenken bewahren.

03.05.2021

Sie war so etwas wie der Shootingstar des USC Münster in der letzten Bundesliga-Spielzeit: Die 18-jährige Erika Kildau sprang ins kalte Wasser des harten Wettbewerbs und überzeugte als Libera. Jetzt hat sich die Abiturientin der NRW-Sportschule Pascal-Gymnasium langfristig gebunden. Mit einem Vertrag bis 2024 wird sie Profi bei den Unabhängigen.

30.04.2021

Die erwünschte personelle Neuaufstellung im Bereich Zuspiel beim Bundesligisten USC Münster trägt einen ersten Namen: Die 21-jährige Meghan Barthel, die ihren Spitznamen „Meggie“ gerne hört, schließt sich für zwei Jahre den Unabhängigen an. Und zieht bereits in diesen Tagen von Dresden nach Münster um.

29.04.2021

Schweren Herzens lässt der USC Münster seine Nationalspielerin Linda Bock ziehen. Die 20-jährige Leistungsträgerin des Bundesligisten, dessen Auftritte sie drei Spielzeiten lang mitprägte, wird innerhalb Deutschlands höchster Klasse wechseln.

27.04.2021

Mit einer neuen Größe auf der Diagonalposition wartet der USC Münster in der kommenden Bundesligaspielzeit auf. Die 21 Jahre alte Iris Scholten ist der erste Neuzugang der Unabhängigen.  Die niederländische Nationalspielerin hat einen Ein-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

23.04.2021

Bereits zum zweiten Mal findet der traditionelle Emsdettener „SALVUS-Teekottenlauf“ in virtueller Form statt. Auch das Team des USC Münster ist dabei und schickt mit Spielerinnen, Trainern, Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sowie Mitgliedern des Vorstands gleich 18 Läufer*innen an den Start.

21.04.2021

Premiere für Liza Kastrup: In diesen Tagen nimmt die Volleyballerin an einem Lehrgang der Nationalmannschaft in Heidelberg teil. Für den USC Münster wird die 21-Jährige nicht mehr spielen, sie wechselt innerhalb der Bundesliga.