Direkt zum Inhalt

Distanzierte Wiedersehensfreude

Eine große und leere Halle bietet viel Platz: Der USC, hier mit seiner ersten Gruppe mit Co-Trainerin Lisa Thomsen (h.r.), Linda Bock (h.l.), Sarah van Aalen (v.l.) und Liza Kastrup, trainiert wieder.
Eine große und leere Halle bietet viel Platz: Der USC, hier mit seiner ersten Gruppe mit Co-Trainerin Lisa Thomsen (h.r.), Linda Bock (h.l.), Sarah van Aalen (v.l.) und Liza Kastrup, trainiert wieder.

Die lange Zeit ohne Volleyball ist für den USC Münster seit Dienstagmorgen vorbei. Erstmals seit dem Beginn der Corona-Krise durfte der Bundesligist wieder zurück in die Halle Berg Fidel und mit dem Ball arbeiten. Unter strengen Auflagen und bei gewöhnungsbedürftigen Bedingungen. Der Spaß aber war den Unabhängigen dennoch anzumerken. 

Um 9 Uhr startete der erste von zwei Blöcken des Bundesligisten ins Training, das mit einer normalen Einheit nur wenig bis gar nichts gemein hatte. Strenge Abstands- und Hygieneregeln diktieren nun das Geschehen, nur in Kleingruppen (je zu zweit im Kraft- sowie maximal zu viert im Balltraining) können Trainer Teun Buijs und seine Assistentin Lisa Thomsen mit ihren Schützlingen arbeiten. 

Das Risiko soll so gut wie möglich minimiert werden. Nichts ist, wie es vor der Corona-Krise einmal war. „Und dennoch hat es echt Spaß gemacht. Alle waren happy und froh, dass wir wieder mit dem Ball arbeiten konnten“, sagte Thomsen, die mit Sarah van Aalen, Linda Bock und Liza Kastrup den Neuanfang am frühen Morgen gewagt hatte. „Man hat gemerkt, dass sich alle über das Wiedersehen gefreut hat.“

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

 

Trainingsauftakt beim USC Münster

27.05.2020

Festa Brasiliana am Berg Fidel: Volleyballbundesligist USC Münster hat die brasilianische Diagonalspielerin Heloiza Lacerda Pereira für die kommende Saison verpflichtet. Die 29-jährige ging zuletzt beim französischen Erstligisten Mougins auf Punktejagd und spielte zuvor bei unterschiedlichen Clubs in der brasilianischen Superliga.

22.05.2020

Der USC Münster verstärkt sein Engagement in Sachen Nachwuchsförderung und Heranführung junger Talente an die 1. Volleyball-Bundesliga und hat zum 1. Juli mit Patrick Fielker einen neuen hauptamtlichen Jugendtrainer eingestellt. 

20.05.2020

Das Sanitätshaus Micke & Co., langjähriger USC-Sponsor und medizinischer Partner, hat dem USC kostenlos zahlreiche Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung gestellt. Spielerinnen und Verein bedanken sich herzlich für dieses tolle Engagement. 

06.05.2020

Der erfolgreichste Volleyball-Trainer Deutschlands und ehemalige Spieler des USC Münster, Stelian Moculescu, feiert heute seinen 70. Geburtstag. Der USC Münster gratuliert herzlich! 

05.05.2020

Der von unserem Gesundheitspartner AOK NORDWEST initiierte Laufwettbewerb "gemeinsam alleine laufen - jeder für sich und alle zusammen" ist bei Fans, Freunden, Sponsoren und Helfern des USC Münster auf große Resonanz gestoßen. Knapp 120 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet und sind zwischen dem 27. April und dem 3. Mai zugunsten des USC Münster gelaufen. 
 

30.04.2020

Der USC Münster kann den ersten Neuzugang für die kommende Saison vermelden: Nationalspielerin Nele Barber wechselt vom SSC Palmberg Schwerin zu den Unabhängigen und füllt die Lücke, die durch den Weggang von Lina Alsmeier auf der Position Außen/Annahme entstanden war. Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr.