Direkt zum Inhalt

Erfolgreicher USC-Arbeitstag mit nur einem Satzverlust gegen Borne und Sneek

Luisa Keller findet einen Weg vorbei am Borne-Block mit Ilona ter Avest und Kim Klein Lankhorst (r.). Foto: Peter Leßmann
Luisa Keller findet einen Weg vorbei am Borne-Block mit Ilona ter Avest und Kim Klein Lankhorst (r.). Foto: Peter Leßmann

Als Barbara Wezorke und Doreen Luther im Doppelblock für den letzten Punkt gesorgt hatten, war der Arbeitstag des USC Münster beendet. Sechs Sätze spielte der Volleyball-Bundesligist am Samstag in eigener Halle, fünf davon gewannen die Unabhängigen – zunächst zwei gegen Apollo 8 Borne, dann drei gegen den VC Sneek . 

Nicht nur deshalb fiel das Fazit von Trainer Teun Buijs positiver aus als eine Woche zuvor, als der USC in Almelo gegen Borne und das Team Eurosped von acht Durchgängen nur einen für sich entschieden hatte. „Abwehr, Annahme und Block, all das hat viel besser funktioniert, unsere Organisation auf dem Feld war viel besser“, so Buijs.


Mit den Aushilfen Johanna Müller-Scheffsky (Libera) und Wiebke Zink (Außen-Annahme) war Münster auf der Höhe, die Abstimmung zwischen Zuspielerin Taylor Nelson und ihren Teamkolleginnen um Liza Kastrup (Diagonal) passte deutlich besser. Und auch die Wechsel, wie der doppelte Tausch von Nelson/Kastrup zu Sarah van Aalen und Juliane Langgemach entfachte Wirkung, wie auch der Seitentausch von Zink und Kastrup. „Taktisch hat das gut geklappt, dazu waren wir im Side-Out stabil. Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht“, sagte Buijs.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

06.12.2019

Der USC Münster macht sich heute Mittag auf die 650 Kilometer lange Reise Richtung Straubing und trifft dort am Samstag um 19.30 Uhr in der Volleyball-Bundesliga auf den aktuellen Tabellensiebten NawaRo Straubing. 

02.12.2019

Ein rassiges Drittliga-Duell lieferten sich die Volleyballerinnen der zweiten Mannschaft des USC und von BW Aasee. Die Gäste schnupperten zwischenzeitlich am Sieg, doch am Ende setzten sich die Unabhängigen durch. Kurios verlief der dritte Satz. 

27.11.2019

Der USC Münster verliert das Heimspiel gegen den Dresdner SC mit 0:3 (18:25, 17:25, 22:25). Schade, den dritten Satz zu gewinnen, das hatten sich die USC-Spielerinnen nach einer starken Leistungssteigerung am Ende wirklich verdient. Das sah auch der Trainer so: „Den ersten Satz haben wir verschlafen“, so Teun Buijs. „Aber hinterher haben wir phasenweise sehr gut mitgespielt.

26.11.2019

Der USC Münster erwartet am Mittwoch um 18.30 Uhr den Dresdner SC in der Halle Berg Fidel. Der Tabellenachte empfängt den Siebplatzierten. Dresden kommt mit dem Schwung aus dem 3:0-Pokalerfolg gegen Aachen nach Münster. Die Unabhängigen sind in eigener Halle immer schwer zu schlagen, bis in die Haarspitzen motiviert und haben ihre Fans im Rücken.

20.11.2019

Das erste Drittel der Volleyball-Bundesligasaison 2019/20 ist absolviert. Der USC Münster steht nach sechs Spielen auf Platz acht der Tabelle. Zeit für eine Zwischenbilanz: USC-Coach Teun Buijs im Interview.

13.11.2019

Der USC Münster unterliegt dem Deutschen Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin zwar mit 0:3 (21:25, 17:25, 18:25), hat aber ein sehr gutes Spiel abgeliefert und so vor großem Publikum (das Spiel wurde live auf SPORT1 übertragen) Werbung in eigener Sache gemacht. Glückwunsch nach Schwerin und Glückwunsch auch an das Team des USC zu einer Top-Leistung!