Direkt zum Inhalt

Fan-Rückkehr bei Heimspielauftakt gegen Neuwied

Schon in der Vorbereitung standen sich der USC und Neuwied gegenüber.
Schon in der Vorbereitung standen sich der USC und Neuwied gegenüber.

Selten wurde ein Heimspielauftakt so sehr erwartet wie in diesem Spätsommer. Für den USC Münster ist das Duell mit dem VC Neuwied nicht nur der Start in eine neue Heimsaison, das erste Match zu einer neuen Anfangszeit (samstags, 19 Uhr) oder die Rückkehr in eine frisch renovierte Sporthalle. Nein, es ist mehr als das: Fast ein Jahr lang musste der USC wegen der Corona-Pandemie seine Spiele hinter verschlossenen Türen austragen und musste dabei auf die volleyballtypische Stimmung in der Halle verzichten. In dieser Saison dürfen die Tore am Berg Fidel aber endlich wieder geöffnet werden! Der Aufsteiger VC Neuwied ist der erste Verein, der in dieser Saison die Reise nach Münster auf sich nimmt. Die Partie am zweiten Bundesligaspieltag beginnt am Samstag um 19 Uhr.

Nach dem deutlichen 3:0-Erfolg unter der Woche über NawaRo Straubing möchten die Münsteranerinnen vor heimischer Kulisse nachlegen und treten am Berg Fidel dementsprechend selbstbewusst an. Beim Auftaktmatch in Bayern brauchten die „Unabhängigen“ zwar einige Ballwechsel, um in die Saison zu finden, gestalteten die Begegnung in der Folge aber souverän. Nach einem klaren 25:19 zu Beginn ließ das Team von Trainerin Lisa Thomsen auch in der Folge nichts mehr anbrennen (25:18, 25:16). Durch das beste Ballverhältnis kletterte der USC Münster zwischenzeitlich sogar an die Tabellenspitze der Bundesliga.

Auch die Aufsteigerinnen aus Neuwied konnten am Auftaktspieltag erste Ausrufezeichen setzen. Das Team von Coach Dirk Groß hielt das Heimspiel gegen die Roten Raben Vilsbiburg lange offen und ließ die Gäste erst auf den letzten Metern der Sätze davonziehen. Aus 16:19 wurde 17:25, ein 18:20 endete 19:25. Im Dritten blieb Neuwied den Raben auch im Schlussspurt dicht auf den Fersen und schickte den Hauptrundenfünften der Vorsaison zum Abschluss in die Satzverlängerung (25:27). Nichtsdestotrotz endete die Bundesligapremiere der „Deichstadtvolleys“ mit einer 0:3-Heimniederlage.

Für den USC sind die Bundesliga-Neulinge aus Rheinland-Pfalz gewiss keine Unbekannten mehr. Bereits in der Vorbereitung standen sich beide Teams fünf Sätze lang am Netz gegenüber und konnten erste Eindrücke sammeln. Vor rund sechs Wochen hatte der USC beim 4:1-Sieg im Test in Lüdinghausen deutlich die Nase vorne.

Tickets für die Heimpremiere des USC gibt es im Onlineshop des Vereins. Für Kurzentschlossene öffnet auch eine Abendkasse. Aufgrund der Personalisierung der Tickets kann es dort aber zu Wartezeiten kommen.

16.10.2021

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt musste der USC Münster am dritten Bundesliga-Spieltag eine hohe Niederlage einstecken. Bei Allianz MTV Stuttgart unterlagen die „Unabhängigen“ klar und deutlich mit 0:3. Besonders in den Sätzen zwei und drei mussten sie gegen die Spitzenreiterinnen dabei viel Lehrgeld zahlen. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir Stuttgart etwas mehr hätten abverlangen können.

15.10.2021

Zum Spitzenspiel der Volleyball Bundesliga reist der USC Münster am kommenden Wochenende zum Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Am Samstag ab 19.30 Uhr treffen in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs die einzigen beiden Teams der Liga aufeinander, die mit der bestmöglichen Punktzahl von sechs Zählern aus zwei Spieltagen in die Saison starten konnten.

15.10.2021

Das Warten hat bald endlich ein Ende. Nach dem Abbruch der vergangenen Saison startet das Drittligateam des USC am kommenden Wochenende in die neue Spielzeit. Auftaktgegner am kommenden Sonntag um 16 Uhr ist der TV Eiche Horn aus Bremen. Auswärts im Norden geht es nach langer Pause wieder um Punkte.

15.10.2021

Ab sofort strahlt der USC in neuem Glanz auf den Straßen Münsters. Das Autohaus Wiesmann ist nun neuer Autopartner des USC Münster. Im Rahmen des Engagements stellt Wiesmann dem Verein und seinen Spielerinnen dabei unter anderem neue Autos über ein Leasingmodell zur Verfügung.

13.10.2021

Über 800 Fans feierten am vergangenen Wochenende gemeinsam mit den Spielerinnen des USC Münster nicht nur das erste echte Heimspiel seit vielen Monaten, sondern auch den erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison. Gegen den VC Neuwied fuhren die „Unabhängigen“ nach dem 3:0 auswärts in Straubing ihren zweiten Saisonsieg ein.

11.10.2021

Mit einer Goldmedaille zurück nach Münster reisen Johanna Thewes, Hella Backhaus (geb. Jurich) und Tanja Hart. Gemeinsam mit der Deutschen Volleyball-Seniorinnenauswahl in der Altersklasse 34-44 Jahre haben die drei Münsteranerinnen in Alcudia auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca souverän den EM-Titel geholt.