Direkt zum Inhalt

Heimspiel in Hamburg für Teresa Mersmann

Teresa Mersmann und ihre aktuelle Trainingsgruppe vom ETV Hamburg.
Teresa Mersmann und ihre aktuelle Trainingsgruppe vom ETV Hamburg.

Der USC Münster gastiert am Sonntag (21. Oktober) für ein Freundschaftsspiel bei den Drittliga-Herren der Ostbek Pirates in Oststeinbek. Im vergangenen Jahr waren die Pirates zur offiziellen Saisoneröffnung nach Münster gekommen. Nun also der Rückbesuch. 

Für Teresa Mersmann, die derzeit ein mehrwöchiges Praktikum an einem Krankenhaus in Hamburg absolviert, ist die Partie eine Art Heimspiel. Keine 20 Kilometer sind es von der Hansestadt bis ins beschauliche Oststeinbek. 

Dass Teresa Mersmann in der heißen Vorbereitungsphase vor dem Bundesligastart nicht täglich mit dem Team in Münster trainiert ist dem Umstand geschuldet, dass sie erst spät in den Profi-Kader gerückt ist. Sie hatte anders geplant und sich voll auf die Beach-Saison konzentriert – die sie bekanntlich mit der Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften krönte. Und das Praktikum, das Pflichtbestandteil ihres Studiums ist, hatte sie schon lange fest vereinbart. Die überraschende Offerte des USC (nach dem Karriereende von Ines Bathen) wirbelte ihre Pläne zwar etwas durcheinander, das Praktikum konnte sie aber dennoch in Abstimmung mit Krankenhaus, Verein und Trainerteam absolvieren.

„Ich halte mich hier in Hamburg mit zwei bis drei Trainingseinheiten sowie individuellem Krafttraining fit“, erklärt die Außenangreiferin. Das Training am Ball absolviert die 28jährige als Gast beim ETV Hamburg (3. Liga Nord). Übungen und Umfänge für ihr Krafttraining kommen aus Münster. „Ganz unvorbereitet komme ich also nicht zum Bundesliga-Auftakt zum USC“, erklärt sie schmunzelnd. „Körperlich fühle ich mich inzwischen auch wieder top-fit. Nachdem ich mich erst ein bisschen von der kräftezehrenden Beach-Saison erholt habe, bin ich nun wieder gut im Training. Nur im Kopf muss ich die Spannung noch weiter hochfahren. Da bin ich jetzt leider noch etwas weg vom Team und mehr mit dem Praktikum beschäftigt.“ Eine Woche weilt Teresa Mersmann noch für ihr Praktikum in Hamburg. Ab dem 26. Oktober dreht sich dann auch in ihrem Kopf alles nur noch um Volleyball. 

18.01.2019

Zum Auftakt in die Rückrunde der Volleyballbundesliga gastiert der USC Münster am Samstag, 19. Januar, um 17.30 Uhr beim Tabellendritten Dresdner SC. Münster reist als Tabellenvierter in die sächsische Hauptstadt. 

16.01.2019

Der USC Münster verliert sein Auswärtsspiel bei den Ladies in Black Aachen mit 0:3 (23:25, 16:25, 18:25). Aachen rückt damit in der Tabelle bis auf einen Punkt an den USC heran. Die Münsteranerinnen rangieren nach wie vor auf Platz vier der Volleyball Bundesligatabelle.

15.01.2019

NRW-Duell in der Volleyball-Bundesliga: Der USC Münster ist am Mittwochabend (19.30 Uhr) zu Gast bei den Ladies in Black Aachen. Das letzte Spiel der Hinrunde könnte der krönende Abschluss einer beeindruckenden Halbserie werden.

14.01.2019

Der kanadische Eishockey-Profi Kevin Schmidt vom DEL-Club Iserlohn Roosters war am Sonntag gemeinsam mit seinem Mannschaftsarzt Dr. Jochen Veit zu Gast am Berg Fidel. Auf Einladung von USC-Mannschaftsarzt Dr. Stephan Maurer konnten die beiden den 3:1-Erfolg gegen Schwarz-Weiß Erfurt live verfolgen. 

14.01.2019

Der USC Münster II marschiert unaufhaltsam Richtung Meisterschaft in der 3. Liga. Der 3:2-Sieg gegen den TV Eiche Horn Bremen hatte den minimalen Makel, dass ein Punkt flöten ging. Das passierte dem Spitzenreiter erst zum dritten Mal in dieser Saison. In einer Partie mit vielen Schwankungen erwischte der USC den besseren Start und sicherte sich folgerichtig auch Satz eins. 

14.01.2019

Kurz vor Weihnachten hatten die USC-Spielerinnen in der Backstube unseres Sponsors Krimphove leckere Weihnachtsplätzchen gebacken. Diese wurden beim letzten Heimspiel in 2018 für einen guten Zweck ans Publikum verkauft. Der Erlös in Höhe von 570,72 Euro wurde jetzt vor dem Heimspiel gegen Erfurt an den Förderverein "Hilfe für das nierenkranke Kind e.V." übergeben.