Direkt zum Inhalt

Jule bleibt - für weitere 2 Jahre!

Fühlt sich in Münster wohl: Juliane Langgemach (#9). Foto: Michael Mücke
Fühlt sich in Münster wohl: Juliane Langgemach (#9). Foto: Michael Mücke

Es geht voran in Sachen Kaderplanung. Juliane Langgemach geht beim USC in ihre fünfte Saison. Vor wenigen Tagen hat die dienstälteste Spielerin im Team von Coach Teun Buijs einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Das bedeutet Planungssicherheit für beide Seiten. 

„Die Vertragsverlängerung beim USC war mein Wunsch“, so die 25jährige Mittelblockerin. „Ich studiere ja auch hier in Münster und stehe vor dem Abschluss meines Bachelor-Studiums. Mein Plan ist es, auch das Masterstudium hier in Münster aufzunehmen, daher wollte ich auch gerne um zwei Jahre zu verlängern. Es ist schwierig, Leistungssport und Studium unter einen Hut zu bekommen, aber die Voraussetzungen dazu sind hier in Münster sehr gut.“  Auch aus sportlicher Sicht gab es für „Jule“ gute Gründe, zu bleiben: „Wir haben zwar im Angriff zwei Top-Spielerinnen verloren, aber beide Zuspielerinnen sind geblieben. Das ist auch für mich als Mittelblockerin sehr wichtig, denn die Abstimmung muss da schon genau passen. Und der USC-Mittelblock bleibt ja auch fast komplett erhalten. Insofern sind die Veränderungen im Team gar nicht so groß, wie es vielleicht für manche nach außen hin wirkt.“ 

Das sieht auch USC-Cheftrainer Teun Buijs so: „Trotz Corona-Krise bauen wir das Team für die nächste Saison Schritt für Schritt gemeinsam auf. Jule ist die nächste Spielerin, die einen neuen Vertrag mit unserer Mannschaft unterschrieben hat. Und sie ist unsere erfahrenste Spielerin, nach vier Jahren kennt sie alles und jeden in und um den Verein.“ 

Ralph Bergmann, sportlicher Leiter des USC, ist ebenfalls hochzufrieden: „Jule ist die große Konstante beim USC Münster, ihre nun beginnende 5. Saison zeigt, dass sie eine wichtige Spielerin für den Verein ist. Mit ihr haben wir dann insgesamt drei Top-Mittelblockerinnen, die sehr wichtig für die Mannschaft sind.“

17.09.2020

Gute Nachrichten für unsere Fans: Zum Saisonauftakt der Volleyball-Bundesliga dürfen aufgrund einer Anpassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 15. September nun doch mehr als die bislang eingeplanten 300 Zuschauer in die Halle Berg Fidel. 

14.09.2020

Nachdem die Premiere von Patrick Fielker als Coach des USC Münster II in der Vorwoche beim 3:1-Erfolg in Paderborn geglückt war, ließ sich auch sein Heimdebüt sehen. Gegen Drittliga-Aufsteiger VC Osnabrück gewannen die Unabhängigen mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:16), hatten dabei aber bis in den dritten Satz Mühe mit den Niedersachsen. 

13.09.2020

Zwei Siege gegen Straubing, zwei Niederlagen gegen Stuttgart. Der USC Münster kehrt mit vielen guten und wichtigen Erfahrungen vom Testspiel-Wochenende aus Stuttgart zurück.

11.09.2020

Ein interessanter Volleyballtag steht bevor: Der USC Münster II und der VCO Münster bestreiten am Samstag, 12.09.2020 ihr erstes Heimspiel in der Saison 2020/21 der Dritten Liga. Gegner des VCO Münster wird um 15.30 Uhr der TV Bremen sein. Der USC Münster II trägt im Anschluss (Spielbeginn: 18:30 Uhr) das Spiel gegen den VC Osnabrück aus.

10.09.2020

Rechtzeitig vor dem Saisonstart Anfang Oktober haben sich die Bundesligaspielerinnen des USC Münster von ihrem neuen Partner P. Jentschura in die Welt der „natürlichen Leistungssteigerung“ durch basische Ernährung und Regeneration einführen lassen. Sowohl die Vorträge als auch die „Einkleidung“ stießen auf großes Interesse und Begeisterung.

08.09.2020

Der USC Münster lädt alle jugendlichen Mitglieder des Vereins zum Jugendtag am 15. September 2020 um 18.45 Uhr in den Multifunktionsraum der Sporthalle Berg Fidel ein. Jugendvorstand Ute Zahlten freut sich darauf, möglichst viele Mitglieder zum jährlich stattfindenden Jugendtag begrüßen zu können. Die Eltern der Kinder sind ebenfalls herzlich eingeladen.