Direkt zum Inhalt

LVM bleibt dem USC treu: 30 Jahre Partnerschaft gehen in die Verlängerung

Im Beisein zahlreicher Sportlerinnen und Verantwortlicher trafen sich LVM-Vorstand Peter Bochnia (vorne, 2. v.l.) und USC-Präsident Martin Gesigora (vorne links) zur Vertragsverlängerung. Foto: Hubertus Huvermann
Im Beisein zahlreicher Sportlerinnen und Verantwortlicher trafen sich LVM-Vorstand Peter Bochnia (vorne, 2. v.l.) und USC-Präsident Martin Gesigora (vorne links) zur Vertragsverlängerung. Foto: Hubertus Huvermann

Seit 1990 sind die LVM Versicherung und der USC Münster ein starkes Team. Das soll auch so bleiben: Die LVM wird weitere fünf Jahre Hauptsponsor der USC-Damenmannschaft sein. Mit dem 5-Jahresvertag ermöglicht die LVM es dem Verein, sich auf den Spitzensport zu konzentrieren und sorgt als verlässlicher Partner für Planungssicherheit in Corona bedingt schwierigen Zeiten.

Solch ein Bekenntnis vom Partner und Hauptsponsor ist im Profivolleyball außergewöhnlich. Vereinspräsident Martin Gesigora weiß dieses Vertrauen zu schätzen und blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wir sind glücklich und stolz, mit einem so renommierten Partner zusammenarbeiten zu können; dies nicht nur in guten und erfolgreichen Zeiten, sondern auch in schwierigen Situationen. Die Verlässlichkeit, die uns vom LVM entgegengebracht wird, wollen wir bestmöglich auch zurückgeben. Daran arbeiten wir jeden Tag im Verein.“

Neben der überregionalen Präsenz der ersten Bundesliga-Damenmannschaft sieht LVM-Vorstand Peter Bochnia die Unterstützung des Profisports als Verantwortung des Unternehmens: „Nicht nur die Förderung der 1. Damen-Volleyballmannschaft steht bei uns im Fokus, auch die Entwicklung des Volleyball-Nachwuchses ist eine wichtige Säule unseres Engagements. So stellen wir sicher, dass Münster dauerhaft ein Top-Standort für Volleyball bleibt.“

Für USC-Jugendvorstand Ute Zahlten ist die Fortsetzung der Partnerschaft ein wichtiges Zeichen an junge Talente und deren Eltern: „In Münster wird dank der Unterstützung durch die LVM Versicherung ein professionelles Umfeld gesichert sein. Das macht es jungen Spielerinnen und ihren Eltern natürlich leichter, sich für den Standort Münster zu entscheiden, wenn es darum geht, die Leistungssportlaufbahn der Kinder zu planen und verantwortungsvoll zu begleiten.“

17.09.2020

Gute Nachrichten für unsere Fans: Zum Saisonauftakt der Volleyball-Bundesliga dürfen aufgrund einer Anpassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 15. September nun doch mehr als die bislang eingeplanten 300 Zuschauer in die Halle Berg Fidel. 

14.09.2020

Nachdem die Premiere von Patrick Fielker als Coach des USC Münster II in der Vorwoche beim 3:1-Erfolg in Paderborn geglückt war, ließ sich auch sein Heimdebüt sehen. Gegen Drittliga-Aufsteiger VC Osnabrück gewannen die Unabhängigen mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:16), hatten dabei aber bis in den dritten Satz Mühe mit den Niedersachsen. 

13.09.2020

Zwei Siege gegen Straubing, zwei Niederlagen gegen Stuttgart. Der USC Münster kehrt mit vielen guten und wichtigen Erfahrungen vom Testspiel-Wochenende aus Stuttgart zurück.

11.09.2020

Ein interessanter Volleyballtag steht bevor: Der USC Münster II und der VCO Münster bestreiten am Samstag, 12.09.2020 ihr erstes Heimspiel in der Saison 2020/21 der Dritten Liga. Gegner des VCO Münster wird um 15.30 Uhr der TV Bremen sein. Der USC Münster II trägt im Anschluss (Spielbeginn: 18:30 Uhr) das Spiel gegen den VC Osnabrück aus.

10.09.2020

Rechtzeitig vor dem Saisonstart Anfang Oktober haben sich die Bundesligaspielerinnen des USC Münster von ihrem neuen Partner P. Jentschura in die Welt der „natürlichen Leistungssteigerung“ durch basische Ernährung und Regeneration einführen lassen. Sowohl die Vorträge als auch die „Einkleidung“ stießen auf großes Interesse und Begeisterung.

08.09.2020

Der USC Münster lädt alle jugendlichen Mitglieder des Vereins zum Jugendtag am 15. September 2020 um 18.45 Uhr in den Multifunktionsraum der Sporthalle Berg Fidel ein. Jugendvorstand Ute Zahlten freut sich darauf, möglichst viele Mitglieder zum jährlich stattfindenden Jugendtag begrüßen zu können. Die Eltern der Kinder sind ebenfalls herzlich eingeladen.