Direkt zum Inhalt

Mit Teun und Jule gegen die Raben

Cheftrainer Teun Buijs wird das Team am Sonntag wieder coachen. Unterstützt wird er dabei von seinen Co-Trainern Lisa Thomsen und Marvin Mallach (links). Foto: Michael Mücke
Cheftrainer Teun Buijs wird das Team am Sonntag wieder coachen. Unterstützt wird er dabei von seinen Co-Trainern Lisa Thomsen und Marvin Mallach (links). Foto: Michael Mücke

Der USC Münster empfängt am Sonntag um 14.30 Uhr die Roten Raben Vilsbiburg in der Halle Berg Fidel. Der USC hat eine turbulente Woche hinter sich. Die Raben wollen die dritte Niederlage in Serie und damit einen Fehlstart in die Saison vermeiden und reisen nicht ohne Erfolgsdruck nach Münster. Beste Voraussetzungen für ein packendes Duell.


Nach Stationen in Krankenhäusern in Schwerin und Münster ist USC-Coach Teun Buijs am Donnerstag zum Training in die Halle Berg Fidel zurückgekehrt. Zunächst als Beobachter. Seine beiden Co-Trainer Lisa Thomsen und Marvin Mallach leiteten die Einheiten. Videostudium und Balltraining stand auf dem Programm. „Mir geht es gut, erklärt der niederländische Cheftrainer. Am Donnerstag habe ich aber zunächst einmal nur zugeschaut und zwischendurch mit den Spielerinnen geredet“, so Buijs. „Lisa und Marvin haben das toll gemacht. In der Analyse des Schwerin-Spiels, das ich mir angesehen hatte, waren wir einer Meinung. Ab Freitag bringe ich mich dann auch wieder aktiv mit ein.“


Der USC-Cheftrainer war am vergangenen Samstag in Schwerin kurz vor der Partie gegen den Rekordmeister mit starken Oberbauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nierensteine wurden diagnostiziert. Im Uniklinikum Münster wurde dann das weitere Vorgehen abgestimmt. „Die Steine werden in ca. 5 bis 6 Wochen entfernt“, so Teun Buijs. „Bis dahin bin ich aber arbeitsfähig.“ Und so wird er sein Team am Sonntag gegen Vilsbiburg betreuen. 


Den Gegner schätzt er trotz zweier Niederlagen gegen Stuttgart und Suhl stark ein: „Dass sie gegen Suhl verlieren, war so nicht unbedingt zu erwarten, aber ich habe mir das Spiel angesehen. Suhl hat einen Sahnetag erwischt. Ich denke trotz der Niederlage, dass Vilsbiburg wie immer stark einzuschätzen ist.“ Raben-Libera Corri Glab verletzte sich im Spiel gegen Suhl. Buijs rechnet trotzdem mit ihrem Einsatz. „Ich denke, die haben da bestimmt auch gute Ärzte und Physios.“ Insgesamt rechnet der Coach mit einem knappen Spiel, das womöglich das Team mit dem besseren Sideout gewinnen werde. 


Der USC empfängt die Raben mit einem 12-er-Kader. Mittelblockerin Juliane Langgemach ist nach 14tägiger Quarantäne seit Mittwoch wieder im Training und Außen-Angreiferin Mia Kirchhoff verstärkt den Kader zusätzlich. Tickets sind ausschließlich online auf www.usc-muenster.de erhältlich.


Aufgrund der aktuell sehr dynamischen Lage in Sachen Corona-Pandemie bittet der USC Münster die Zuschauer, am Sonntag vor Anreise zur Halle Berg Fidel unbedingt auf die Website www.usc-muenster.de zu schauen. Sollte die Wocheninzidenz (Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) im Stadtgebiet Münster den Wert von 35 übersteigen, dann könnte es sein, dass das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden muss. Der USC informiert darüber schnellstmöglich auf seiner Homepage.
 

26.10.2020

Das Heimspiel des USC am kommenden Sonntag, 1. November, um 18 Uhr gegen AMTV Stuttgart muss leider ohne Publikum stattfinden. Grund sind die steigenden Corona-Infektionszahlen. Bundesweite Teamsport-Veranstaltungen müssen laut NRW-Corona-Schutzverordnung ohne Zuschauer stattfinden, wenn am Tag vor der geplanten Veranstaltung eine 7-Tagesinzidenzzahl von 35 überschritten wurde.  

25.10.2020

Die zweite Damenmannschaft des USC Münster konnte vergangenen Samstag einen klaren Sieg gegen den TV Cloppenburg einfahren. Die Unabhängigen haben das Spiel klar und deutlich mit 3:0 (25:13 25:15 25:14) für sich entscheiden können.

24.10.2020

Der USC Münster hat das Gastspiel beim Dresdner SC mit 0:3 (14:25, 22:25, 16:25) verloren. Die Dresdnerinnen waren dem USC vor allem in den Sätzen eins und drei überlegen. USC-Coach Teun Buijs sieht sein Team nach wie vor in einem Entwicklungsprozess.

23.10.2020

Am Samstag, den 24.10.2020 steht für die Zweitvertretung des USC Münster um 18:30 Uhr ein Heimspiel in der Halle Berg Fidel gegen den TV Cloppenburg an. Spieltechnisch lässt sich das gegnerische Team noch absolut nicht einschätzen, da der TV Cloppenburg diese Saison Corona-bedingt noch gar nicht gespielt hat. 

23.10.2020

Der USC Münster gastiert am Samstag um 17.30 Uhr beim Dresdner SC. Das traditionsreiche Duell wird live auf SPORT1 übertragen. Das freut nicht nur die Münsteraner Fans, sondern auch das Dresdner Publikum. Denn aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen dürfen nur maximal 150 Zuschauer das Spiel live in der dortigen Margon-Arena verfolgen. 

20.10.2020

Leider musste der USC Münster II vergangenen Sonntag, den 18.10.2020 ohne Punkte im Gepäck aus Hildesheim abreisen. Das Auswärtsspiel gegen den MTV Hildesheim endete aus Sicht des USC mit 1:3 (17:25 22:25 26:24 21:25).