Direkt zum Inhalt

Nachwuchs-Teams: Planungen für die Saison 2021/22 laufen

Schluss, aus und vorbei: Von der 3. Liga bis in die Kreisklassen fliegt in dieser Saison kein Ball mehr über das Netz. Der DVV hat die Einstellung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen, der Westdeutsche Verband schloss sich der Entscheidung an. Auf- und Absteiger gibt es ebenso wie Meister nicht. 

Nicht betroffen vom Saisonende ist sowohl im DVV als auch im WVV der Spielbetrieb im Nachwuchsbereich. Sobald Lockerungen Training und Wettkämpfe wieder erlauben, wird der Jugendspielausschuss für interessierte Mannschaften Vergleichswettkämpfe anbieten. Dazu startet der DVV die Initiative „VEREINt zurück“, mit der die Clubs im Sommer unter Wettkampfbedingungen mit diversen Spielformen auf das (Freiluft-)Feld zurückkehren können.

Beim USC Münster laufen parallel bereits die Planungen für die Saison 2021/22: Ute Zahlten, Vorsitzende des Jugendausschusses, und Patrick Fielker, hauptamtlicher Jugendtrainer, sind im engen Austausch mit den Trainerinnen und Trainern der Teams. Gemeinsam wird überlegt, ob, wann und wie der Trainingsbetrieb wiederaufgenommen werden kann. Natürlich in Abhängigkeit und Übereinstimmung mit den behördlichen Entscheidungen sowie dem Pandemieverlauf. 

"Wir hoffen, dass die vielen Spielerinnen gesund und dem USC treu bleiben und wir so den eingeschlagenen Weg in der Nachwuchsförderung und in der Heranführung junger Talente an den Leistungssport fortführen können", so Ute Zahlten.

03.05.2021

Sie war so etwas wie der Shootingstar des USC Münster in der letzten Bundesliga-Spielzeit: Die 18-jährige Erika Kildau sprang ins kalte Wasser des harten Wettbewerbs und überzeugte als Libera. Jetzt hat sich die Abiturientin der NRW-Sportschule Pascal-Gymnasium langfristig gebunden. Mit einem Vertrag bis 2024 wird sie Profi bei den Unabhängigen.

30.04.2021

Die erwünschte personelle Neuaufstellung im Bereich Zuspiel beim Bundesligisten USC Münster trägt einen ersten Namen: Die 21-jährige Meghan Barthel, die ihren Spitznamen „Meggie“ gerne hört, schließt sich für zwei Jahre den Unabhängigen an. Und zieht bereits in diesen Tagen von Dresden nach Münster um.

29.04.2021

Schweren Herzens lässt der USC Münster seine Nationalspielerin Linda Bock ziehen. Die 20-jährige Leistungsträgerin des Bundesligisten, dessen Auftritte sie drei Spielzeiten lang mitprägte, wird innerhalb Deutschlands höchster Klasse wechseln.

28.04.2021

Der USC Münster trauert um Gunter von Hedenström. Der Vizepräsident des Volleyball-Bundesligisten verstarb im Alter von 76 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit.

27.04.2021

Mit einer neuen Größe auf der Diagonalposition wartet der USC Münster in der kommenden Bundesligaspielzeit auf. Die 21 Jahre alte Iris Scholten ist der erste Neuzugang der Unabhängigen.  Die niederländische Nationalspielerin hat einen Ein-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

23.04.2021

Bereits zum zweiten Mal findet der traditionelle Emsdettener „SALVUS-Teekottenlauf“ in virtueller Form statt. Auch das Team des USC Münster ist dabei und schickt mit Spielerinnen, Trainern, Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sowie Mitgliedern des Vorstands gleich 18 Läufer*innen an den Start.