Direkt zum Inhalt

Noch mehr Power über Außen: Spanierin Maria Schlegel kommt zum USC Münster

Spanierin Maria Schlegel kommt zum USC Münster
Spanierin Maria Schlegel kommt zum USC Münster

Der USC Münster verstärkt seinen neuen Kader mit einer weiteren international erfahrenen Athletin. Mit der Außen-/Annahmespielerin Maria Priscilla Schlegel (27) kommt eine Spanierin zu den Unabhängigen, die gleich in zwei Sportdisziplinen Nationalmannschaftsreife entwickelt hat. Mit einer auch nach Münster wechselnden Spielerin liegt sie sportlich schon auf einer Wellenlänge – stand sie doch zuletzt in Tschechien bei VK UP Olomouc mit der künftigen USC-Zuspielerin Kateřina Valková gemeinsam auf dem Feld.

„Wir haben in der letzten Spielzeit ein gutes Zusammenspiel gepflegt“, sagte die 1,84 m große Maria Schlegel, die drei Sprachen beherrscht (Spanisch, Italienisch, Englisch), aber trotz ihres deutsch klingenden Nachnamens unsere Sprache noch lernen muss und will. An den USC bindet sie sich für ein Jahr.

USC-Sportleiter Ralph Bergmann, der für die wichtige Außenposition bereits die portugiesische Nationalspielerin Marta Hurst verpflichtete, bescheinigt der nächsten Neuen „einen positiv-aggressiven Stil“, der bereits beim Sprungaufschlag zu sehen ist. Dass Maria Schlegel und Kateřina Valková schon Seite an Seite erfolgreich waren, „kann unserem neuen Team sicher helfen.“

Maria Schlegel hat einen bemerkenswerten sportlichen Background. Ihr leiblicher Vater ist US-Amerikaner und war Basketballer, ihre Mutter kommt aus Uruguay und war Leichtathletin. Deren Gatte – bei dem Maria lebt, seit sie fünf Jahre alt ist – hat in Barcelona 1992 eine Olympische Goldmedaille im Bogenschießen gewonnen. Bis zum Alter von 21 war Maria Schlegel als Hochspringerin auch für ihr Land aktiv (Bestleistung 1,81 m), dann wechselte sie in den professionellen Volleyballsport. Und trug drei Jahre lang in der spanischen Nationalmannschaft Verantwortung.

Für Vereine in Spanien – Feel Volley Alcobendas nahe Madrid, Haro Rioja Voley und Sanaya Libby's La Laguna in der Universitätsstadt auf der Kanareninsel Teneriffa – Italien (Barricalla Collegno in Turin und Pallavolo Mondovì im Südwesten des Piemont) und eben zuletzt Olmütz/Tschechien war sie am Ball. 

Die Studentin der Sportwissenschaften, die von sich selbst sagt, viel auf Instagram unterwegs zu sein und Volleyball dort gezielt zu bewerben, gilt als fröhlicher Charakter und beschwört unbedingt den Team-Gedanken: „Das Kollektiv ist wichtig, um Erfolg zu haben.“ Für einen solchen an der Basis hat sie 2020 in der Quarantäne-Zeit ein Internet-Projekt gestartet. Hier wendet sie sich an Kids und gibt Tipps, wie sie Verletzungen vorbeugen können, wie man sich im Volleyball verbessern kann und wie ein sinnvolles Warm-Up aussieht.

29.07.2021

Zur Unterstützung der vom Hochwasser betroffenen Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz steht die Volleyballfamilie der Region zusammen. Im Rahmen eines Benefizspiels zwischen dem USC Münster und dem VC Neuwied 77 werden am Samstag, den 28. August 2021, in Lüdinghausen Spenden für die Opfer gesammelt. Ausgerichtet wird das Spiel vom SC Union 08 Lüdinghausen.

 

13.07.2021

Der Kader der Münsteranerinnen ist vollzählig. Mit Sara Đukić lockt der USC eine weitere Nationalspielerin an die Aa. Die slowenische Mittelblockerin wechselt von GEN-I Volley Nova Gorica nach Münster und unterschreibt vorerst für ein Jahr. Für sie ist es ihre erste Station im deutschen Volleyball.

12.07.2021

Augen für den malerischen Hiltruper See hatten nur wenige. Viel mehr fokussierte sich das Interesse der Gruppe auf die Aufgaben des Workshops, zu dem die Steuerkanzlei Martin Gesigora eingeladen hatte. Vereinsvorstand und Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle des USC trafen sich in Münsters Süden, um gemeinsam neue Strategien zu erarbeiten.

09.07.2021

Österreichs Kapitänin Nikolina Maroš wechselt zum USC Münster. Die 24-jährige Diagonalangreiferin stand in der vergangenen Saison für die SteelVolleys Linz-Steg auf dem Feld und führte sie erneut zum Double aus Cup-Gewinn und Meisterschaft. Nach insgesamt vier Jahren in Linz und fünf nationalen Titeln wechselt sie nun von der Donau an die Aa.

05.07.2021

Die erst 16 Jahre alte Mia Kirchhoff zählte in der vergangenen Saison zu den klaren Gewinnerinnen bei den Unabhängigen. In neun Einsätzen schaffte sie es, in der höchsten deutschen Spielklasse Erfahrungen zu sammeln und in der Bundesliga Fuß zu fassen. Nun steht fest, dass die junge Außen-Annahmespielerin mindestens zwei weitere Jahre USC-Grün tragen wird.

05.07.2021

Das Warten auf die neue Saison hat für den USC Münster am Mittwoch, den 6. Oktober ein Ende. Auswärts bei NawaRo Straubing wird das Team von Cheftrainerin Lisa Thomsen ab 19.30 Uhr in die Spielzeit 2021/22 aufschlagen.