Direkt zum Inhalt

Pause für Buijs und den USC ist beendet

  Roosa Laakkonen verbrachte Weihnachten in ihrer Heimat. Am Mittwochmorgen kehrte sie mit ihrer Landsfrau Katja Kylmäaho aus Finnland zurück. Foto: Jürgen Peperhowe
Roosa Laakkonen verbrachte Weihnachten in ihrer Heimat. Am Mittwochmorgen kehrte sie mit ihrer Landsfrau Katja Kylmäaho aus Finnland zurück. Foto: Jürgen Peperhowe

Teil eins der Bundesliga-Saison ist für den USC Münster nach Wunsch verlaufen. Auf den zweiten Part bereitet sich das Team nun vor, unter anderem mit einem Spiel gegen eine Männer-Mannschaft. Dabei gilt es, eine große Lücke zu schließen.

Seit einem halben Jahr hat Teun Buijs seinen Lebensmittelpunkt in Münster. Der USC als Arbeitgeber ist mit dem Schaffen des Volleyball-Trainers sehr zufrieden, auf der Geschäftsstelle schätzen sie die verbindliche und freundliche Art des Niederländers. Bis zum 4. Januar sind die Büros an der Sperlichstraße geschlossen, in der Regel schaut Buijs dort täglich vorbei. Das geht zurzeit nicht. „Gar kein Problem“, sagt der 57-Jährige, „der wichtigste Platz in Münster ist sowieso die Sporthalle.“ Seit Mittwoch präpariert sich der Bundesligist für die Rückrunde.

Die Spielerinnen des USC waren über die Weihnachtstage bei ihren Familien, auch der Coach feierte das Fest mit Frau und Kindern. Am 1. Weihnachtstag wurde Grünkohl serviert. „Sehr lecker“, befand Buijs, „ Weihnachten ist immer eine schöne Zeit. Aber jetzt geht mein Blick wieder zum Volleyball.“ Streng genommen war der Profi schon am Dienstag wieder am Ball. Mit Tochter Anne schaute er am Bildschirm das Liga-Spitzenspiel zwischen Schwerin und Stuttgart (3:0). Buijs: „Da waren wir besser als Stuttgart.“ Tatsächlich nahm der USC zwei Sätze und somit einen Punkt aus Mecklenburg-Vorpommern mit. Münster spielte eine fabelhafte Hinrunde. Gleichwohl [...]

Den kompletten Bericht finden Sie bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten hier

23.01.2018

Sie haben wieder zusammen-, und dann auch noch in den Schoß der USC-Familie zurückgefunden: Teresa Mersmann und Cinja Tillmann gehen in diesem Sommer für die Unabhängigen auf Punkte- und Trophäenjagd im Sand.
 

23.01.2018

Als der USC Münster im Frühjahr 2017 die Trainerfrage beriet und sich nach intensiver Kandidatenkür für Teun Buijs entschied, hat der Verein offenbar sehr viel richtig gemacht.
 

21.01.2018

Mit einem überzeugenden 3:0 (25:19, 25:22, 25:21) gegen den SC Potsdam hat sich der USC Münster am Sonntagnachmittag den vierten Tabellenplatz im Bundesligaklassement zurückerobert.
 

19.01.2018

Teun Buijs will gar nicht lange drum herum reden: „Es geht für beide Teams um viel“, konstatiert der Coach des USC Münster vor dem Heimspiel seines Ensembles gegen den SC Potsdam am Sonntag (14.30 Uhr) im heimischen Volleydome.
 

15.01.2018

Die eigentlich notwendige Anzahl von USC-Fans ist zwar noch nicht ganz erreicht; die Fahrt zum Spiel der USC-Damen in Wiesbaden am 27. Januar findet aber definitiv statt. Die Verantwortlichen des Volleyballfanclubs Critters gehen davon aus, dass es noch weitere Anmeldungen geben wird.

14.01.2018

Die Niederlage gegen den Bundesliga-Tabellenführer Dresdner SC im ersten Heimspiel des Jahres 2018 ist für den USC Münster sicher kein Beinbruch. Dennoch wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen als nur ein Satzgewinn beim 1:3 (17:25, 18:25, 25:22, 19:25) am Sonntagnachmittag.