Direkt zum Inhalt

Trainer Bergmann sucht nach Lösungen

Auszeit in Vilsbiburg: Trainer Ralph Bergmann redet seinen Schützlingen zu. Nach der 0:3-Schlappe gibt es weiteren Gesprächsbedarf. Foto: Wolfgang Fehrmann
Auszeit in Vilsbiburg: Trainer Ralph Bergmann redet seinen Schützlingen zu. Nach der 0:3-Schlappe gibt es weiteren Gesprächsbedarf. Foto: Wolfgang Fehrmann

Videoanalyse, Einzelgespräche, Training – Ralph Bergmann hat in diesen frühen Tagen des Jahres besonders viel zu tun. Nach kurzem Zwischenhoch im Dezember erlebte der USC Münster jüngst in Vilsbiburg eine krachende Bruchlandung. Schon unmittelbar nach der enttäuschenden Vorstellung kündigte der USC-Trainer Gesprächs- und Handlungsbedarf an. „Wir müssen uns um viele Dinge kümmern. Auch um die Themen Verantwortung und Außendarstellung“, erklärte Bergmann.

Am Samstag in Niederbayern gab Münster eine Visitenkarte ab, die im besten Falle in einer unteren Schublade abgelegt wurde. Es war ein Rückfall in alte Muster. Nicht vorzeigbar und für den Coach nicht hinnehmbar. Viele Dinge gingen Bergmann, dem langjährigen Nationalspieler, direkt nach dem Abpfiff durch den Kopf. Er nahm sich Zeit, sie zu sortieren. Seit Beginn der Woche arbeiten er und die Mannschaft nun gemeinsam an der Beseitigung der offensichtlichen Missstände. „Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem alles neu hinterfragt werden muss.“

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

17.01.2021

Die gute Nachricht gab es am Anfang der vergangenen Woche: Nach ihrer Fersenverletzung kehrte Anika Brinkmann zurück ins Training. Die schlechte folgte dann aber am Donnerstag: Für einen Einsatz als Angreiferin reichte es noch nicht, die Sprünge und Landungen schmerzten zu sehr. So kam die Idee zum Rollentausch mit Libera Linda Bock.

16.01.2021

Der USC Münster musste sich am Samstagabend zwar mit 0:3 (22:25, 22:25, 17:25) gegen den Dresdner SC geschlagen geben, lieferte aber über weite Strecken eine gute Leistung gegen den Titelfavoriten ab. Und das unter abermals erschwerten Bedingungen.

15.01.2021

Mit dem Dresdner SC empfängt der USC Münster am Samstag um 18.30 Uhr den aktuellen Tabellenzweiten der Volleyballbundesliga. Fünf Siege in Serie legten die Sächsinnen zuletzt hin. Beim USC riss eine kleine Erfolgsserie von vier Spielen mit Punktgewinn indes am vergangenen Samstag. Die 0:3-Niederlage in Vilsbiburg – sie wurde inzwischen jedoch aufgearbeitet.

15.01.2021

Die 45. Saison der 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen läuft unter den pandemiebestimmten Einschränkungen ein wenig wie außer der Reihe genommen – aber sie läuft. Zum 45. Mal mischt der USC Münster mit – als einziger Verein weit und breit, der von Anfang an und ununterbrochen in dieser Ligenstruktur erstklassig eingestuft war. 

14.01.2021

Wenn Gesellschaften an gute Zeiten erinnern, bedienen sie sich gern des Begriffs der goldenen Jahre. Der USC Münster hat wahrhaft goldene Zeiten erlebt. An diesem Freitag wird der Volleyballclub 60 Jahre alt. Rückblicke und ein kleiner Ausblick in acht Serienteilen. Dies ist der Auftakt.

09.01.2021

Der USC Münster ist mit einer 0:3-Niederlage in das Volleyballjahr 2021 gestartet. Bei den Roten Raben Vilsbiburg musste das Team von Coach Ralph Bergmann am Samstagabend eine schmerzhafte Niederlage einstecken. „Das tat richtig weh“, konstatierte der Trainer nach der Partie.