Direkt zum Inhalt

Transfer-Kracher: Kaz Brown kommt zum USC

Jubelt künftig für den USC Münster: Mittelblockerin Kaz Brown. Foto: ukathletics.com
Jubelt künftig für den USC Münster: Mittelblockerin Kaz Brown. Foto: ukathletics.com

Der USC Münster hat für die kommende Saison in der Volleyball-Bundesliga einen echten Kracher an Land gezogen: Der neunmalige Deutsche Meister überzeugte die US-Amerikanerin Kazmiere TeLonna Brown von einem Engagement in Münster. Die Mittelblockerin einigte sich mit dem USC auf zunächst auf einen Ein-Jahres-Vertrag.
 
Kazmiere, genannt Kaz, Brown, geboren in Waterloo/Iowa, spielte zuletzt für die „Wildcats“ der Kentucky University Lexington und stand im Frühjahr mit ihrem Team im NCAA-Finale. Zudem platzierte sich Brown in den Statistiken der Southeastern Conference in Top-Positionen. Kaz hat das Gardemaß von 193 Zentimetern Körpergröße und komplettiert mit Jule Langgemach und Juliet Lohuis nun den Block der Unabhängigen.
 
Für USC-Cheftrainer Teun Buijs ist es die 1-A-Wunschspielerin dieser Saison gewesen: „Sportdirektor Axel Büring und ich haben nach einer Mittelblockerin gesucht, die einen spezifischen Stil hat. Wir haben Kaz gefunden und ich haben einige Gespräche mit ihr geführt, um sie für unser Team zu begeistern. Kaz spielte im Kentucky Team einen dominante Rolle, war beste Blockerin und häufig auch beste Scorerin in den Matches“, so der 58-Jährige, der die lange Amerikanerin mit der „imposanten Handlungshöhe“ (Büring) lobt: „Sie ist der Typ Spieler, der unser Team komplett machen wird. Ich bin also sehr glücklich, dass sie sich für uns entschieden hat. Ich kann es gar nicht abwarten, in die neue Saison zu starten.“
 
Brown, die beim USC die Trikotnummer 10 bekommen wird, hat ihr Studium an der Kentucky University abgeschlossen. Mit ihren 21 Jahren wechselt sie nun ins Profi-Lager. „Ich bin schon ganz aufgeregt“, gesteht Kaz, „und ich bin dankbar, für die Möglichkeit für den USC Münster zu spielen. Ich freue mich zum Team zu stoßen und mit dem Staff zu arbeiten. Meine Ziele sind es, zu helfen, mit dem Team erfolgreich zu spielen und mich in meinen persönlichen Skills zu verbessern. Volleyball-Profi zu werden ist seit langem mein großer Traum! Ich kann es jetzt nicht abwarten, dass es losgeht!“  
 
Das wird es am 14. August, wenn Brown zum Trainingsauftakt des USC mit dabei sein wird. Die Personalplanungen des USC sind damit abgeschlossen – mit einer Ausnahme: Nach dem Karriereende, das Ines Bathen in dieser Woche verkündete, sucht der USC noch einen Ersatz für die USC-Dauerbrennerin auf der Außen-Annahme-Position.

 

17.10.2018

Kaz Brown ist nun seit zwei Monaten in Münster. Die 193 cm große Mittelblockerin wechselte von den „Wildcats“ der Kentucky University Lexington (USA) zum USC. Für die Amerikanerin ist die Umstellung daher sicher besonders groß. Heute (Mittwoch, 17. Oktober) feiert sie ihren 22. Geburtstag. Es ist ihr erster Geburtstag fernab von Familie und Freunden. Heimweh hat sie aber nicht.

16.10.2018

Nach dem Dauerkarten-Vorverkauf hat der USC Münster nun auch den Vorverkauf für Einzeltickets für sämtliche Heimspiele der Volleyball-Bundesligasaison 2018/19 freigeschaltet. Ab sofort sind die Tickets unter www.usc-muenster.de online bestellbar.

15.10.2018

Der USC Münster II hält sich in der 3. Liga weiter schadlos – und damit an der Spitze. Der Aufsteiger gewann auch seine fünfte Partie, diesmal mit 3:0 gegen den MTV Hildesheim. Dabei trumpfte eine ehemalige Bundesliga-Spielerin im Angriff auf.

15.10.2018

Das Abschiedsspiel für Ines Bathen, eingebettet in die Präsentation des Bundesligateams 2018/19, hätte besser nicht laufen können. Dem spätsommerlichen Bilderbuchwetter zum Trotz kamen knapp 750 Fans am Sonntagnachmittag in die Halle Berg Fidel. Eine gebührende Kulisse für den Abschluss einer Bilderbuchkarriere. 

14.10.2018

Dieser Abschied war ein gebührender: Nach elf Jahren in der Volleyball-Bundesliga hat Ines Bathen auf Wiedersehen gesagt. 736 Zuschauer waren gekommen – und erlebten einen emotionalen Nachmittag, bei dem die Gefeierte ein paar Tränen verdrücken durfte.

13.10.2018

Der Tag des Abschiedsspiels ist gekommen für Ines Bathen. Am Sonntag gibt die 28-Jährige ihre letzte Vorstellung im Trikot des USC Münster. Damit endet eine ganz besondere Karriere am Berg Fidel. Denn in den Schoss fiel der Außenangreiferin nichts.