Direkt zum Inhalt

Transfer-Kracher: Kaz Brown kommt zum USC

Jubelt künftig für den USC Münster: Mittelblockerin Kaz Brown. Foto: ukathletics.com
Jubelt künftig für den USC Münster: Mittelblockerin Kaz Brown. Foto: ukathletics.com

Der USC Münster hat für die kommende Saison in der Volleyball-Bundesliga einen echten Kracher an Land gezogen: Der neunmalige Deutsche Meister überzeugte die US-Amerikanerin Kazmiere TeLonna Brown von einem Engagement in Münster. Die Mittelblockerin einigte sich mit dem USC auf zunächst auf einen Ein-Jahres-Vertrag.
 
Kazmiere, genannt Kaz, Brown, geboren in Waterloo/Iowa, spielte zuletzt für die „Wildcats“ der Kentucky University Lexington und stand im Frühjahr mit ihrem Team im NCAA-Finale. Zudem platzierte sich Brown in den Statistiken der Southeastern Conference in Top-Positionen. Kaz hat das Gardemaß von 193 Zentimetern Körpergröße und komplettiert mit Jule Langgemach und Juliet Lohuis nun den Block der Unabhängigen.
 
Für USC-Cheftrainer Teun Buijs ist es die 1-A-Wunschspielerin dieser Saison gewesen: „Sportdirektor Axel Büring und ich haben nach einer Mittelblockerin gesucht, die einen spezifischen Stil hat. Wir haben Kaz gefunden und ich haben einige Gespräche mit ihr geführt, um sie für unser Team zu begeistern. Kaz spielte im Kentucky Team einen dominante Rolle, war beste Blockerin und häufig auch beste Scorerin in den Matches“, so der 58-Jährige, der die lange Amerikanerin mit der „imposanten Handlungshöhe“ (Büring) lobt: „Sie ist der Typ Spieler, der unser Team komplett machen wird. Ich bin also sehr glücklich, dass sie sich für uns entschieden hat. Ich kann es gar nicht abwarten, in die neue Saison zu starten.“
 
Brown, die beim USC die Trikotnummer 10 bekommen wird, hat ihr Studium an der Kentucky University abgeschlossen. Mit ihren 21 Jahren wechselt sie nun ins Profi-Lager. „Ich bin schon ganz aufgeregt“, gesteht Kaz, „und ich bin dankbar, für die Möglichkeit für den USC Münster zu spielen. Ich freue mich zum Team zu stoßen und mit dem Staff zu arbeiten. Meine Ziele sind es, zu helfen, mit dem Team erfolgreich zu spielen und mich in meinen persönlichen Skills zu verbessern. Volleyball-Profi zu werden ist seit langem mein großer Traum! Ich kann es jetzt nicht abwarten, dass es losgeht!“  
 
Das wird es am 14. August, wenn Brown zum Trainingsauftakt des USC mit dabei sein wird. Die Personalplanungen des USC sind damit abgeschlossen – mit einer Ausnahme: Nach dem Karriereende, das Ines Bathen in dieser Woche verkündete, sucht der USC noch einen Ersatz für die USC-Dauerbrennerin auf der Außen-Annahme-Position.

 

15.08.2018

Vom 20. bis zum 23. August findet in der Großsporthalle Berg Fidel (20.-22.08.) sowie auf der Beach-Anlage im Freibag Hiltrup (23.08.) ein Trainingscamp für alle Spielerinnen und Spieler sämtlicher USC-Teams statt. Die Trainingseinheiten finden vormittags von 10 bis 12 Uhr sowie nachmittags von 13.30 bis 15.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

15.08.2018

Noch sind mehr als elf Wochen Zeit für den USC Münster bis zum ersten Bundesligaspiel in der Saison 2018/19. Am Dienstag (14. August) fanden jedoch bereits die ersten beiden Trainingseinheiten beim Volleyball-Bundesligisten statt. In der Halle Berg Fidel fanden sich neben Trainer Teun Beuijs acht Spielerinnen zum Auftakttraining ein.

14.08.2018

Am Montag (13. August) traf sich die Deutsche U19 Nationalmannschaft der Volleyballerinnen zur Vorbereitung auf die vom 1. bis zum 9. September in Albanien stattfindende Europameisterschaft. Vom USC mit dabei: die Youngsters Luisa Keller, Lina Alsmeier und Linda Bock. Nach einem einwöchigen Lehrgang in Berlin wird der derzeit 20-köpfige Kader noch auf 14 reduziert.

13.08.2018

Die Erfolgsserie ist zwar gerissen, doch traurig wirkten Cinja Tillmann und Teresa Mersmann nicht. Das Duo des USC Münster wurde beim vorletzten Halt der Techniker-Beach-Tour Dritter auf Usedom. Erneut eine Medaille also – darüber waren beide sehr froh. 

30.07.2018

Der USC Münster zählt zu den erfolgreichsten Volleyballvereinen Deutschlands. Die 1. Frauen-Mannschaft spielt in der 1. Bundesliga und hat schon zahlreiche nationale und internationale Titel gewonnen. Auch bei der Nachwuchsförderung sind wir ganz groß: zahlreiche Nationalspielerinnen haben ihre Karriere bei uns begonnen.

30.07.2018

Sportlich ist der USC Münster gut aufgestellt für die kommende Saison. Lediglich eine Planstelle ist im aktuellen Bundesligakader noch zu besetzten. Nach dem von Ines Bathen verkündeten Karriereende sucht der USC noch einen Ersatz für die USC-Dauerbrennerin auf der Außen-Annahme-Position.