Direkt zum Inhalt

Ü31 fährt ehrgeizig nach Berlin

Ergeizig und "taufrisch" - so heißt nämlich der Schlachtruf der Ü31-USCerinnen.
Ergeizig und "taufrisch" - so heißt nämlich der Schlachtruf der Ü31-USCerinnen.

Fast alle Titel im deutschen Volleyball-Sport für 2018 sind vergeben. Fast alle. Denn den Schlusspunkt bilden am Pfingstwochenende die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Berlin.
 
Und auch der USC greift in der Bundeshauptstadt ins Geschehen ein: In der Altersklasse der Ü31 gehen die Unabhängigen als Westdeutscher Meister in den Wettbewerb. Das von Matthias „Franz“ Jäger trainierte Ensemble startet mit einem starken Kader in den Wettkampf. Im 13 Spielerinnen umfassenden Aufgebot sind beispielsweise Linda Dörendahl, Johanna Thewes (geb. Reinink), Judith Siebert (Sylvester), Andrea Büring (Berg), Birgit Thumm oder Hella Backhaus (Jurich) vertreten.  
 
Das allerdings macht Münster nicht gleich zu einem Titelaspiranten. „Auch in den anderen Teams stehen viele ehemalige National- und Bundesliga-Spielerinnen“, weiß Teamsprecherin Ute Zahlten – und freut sich schon: „Das ist für uns alle wie ein großes Klassentreffen. Natürlich ist die Party am Samstagabend was ganz Wichtiges. Aber wir haben uns unseren Ehrgeiz erhalten!“ Unter die Top 5, so Zahlten, will der USC auf jeden Fall kommen, am liebsten sogar noch am Sonntag mit dabei sein, wenn die Halbfinals und Endspiele auf dem Programm stehen.
 
Neben den Damen und Coach Jäger fahren auch zwei weitere männliche Funktionsträger mit: Axel Büring fungiert als „Mädchen für alles“, also als Betreuer für das Team der Unabhängigen. Ehrenamtler Jonas Pottmeier begleitet die Mannschaft als unabhängiger Pflichtschiedsrichter. Ins Turnier startet der USC mit den Vorrundenspielen gegen den SV Schwaig und den VV70 Meiningen.
 
Alle Infos zum Turnier: http://www.seniorenvolleys.de/ue31-frauen/
 
 

 

19.06.2018

Warum zögern wenn alles passt? Der USC Münster und Cheftrainer Teun Buijs gehen den gemeinsamen Weg weiter. Vorzeitig wurde der Vertrag des 58-jährigen Niederländers um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert.
 

18.06.2018

Besondere Ehre für Carola Bröter vom USC: Im Rahmen des Kreisauswahlturniers am vergangenen Sonntag beim SC Union Lüdinghausen wurde die Münsteranerin für ihre langjährige Arbeit als Jugendleistungstrainerin vom Westdeutschen Volleyball-Verband durch WVV-Trainer und Stützpunktleiter Peter Pourie geehrt.

18.06.2018

Erst der Triumph auf der Techniker-Beach-Tour in Münster, nun der Sieg beim SEV-Satellite im österreichischen Baden: Teresa Mersmann und Cinja Tillmann surfen weiter auf der Welle des Erfolges.

14.06.2018

Eine Nachtschicht hat unser Partner-Sponsor Kopfsalat Hairstudio jetzt für den USC eingelegt: Geschäftsführer Taifun Yalcin kam am Montagabend mit drei Mitarbeiterinnen und einem Mitarbeiter in die Sporthalle Berg Fidel. Dort fanden ab 20 Uhr die Dreharbeiten für unseren neuen Saison-Trailer statt. Sie dauerten bis tief in die Nacht.

13.06.2018

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt?“, fragt ein altes Sprichwort. Im Falle dieser Spielerverpflichtung, könnte man diese Weisheit auch auf den USC Münster anwenden. Denn die neue zweite Zuspielerin für den Bundesligakader fanden Sportleiter Axel Büring und Cheftrainer Teun Buijs praktisch vor der Haustür.

11.06.2018

Sie haben das Ding tatsächlich gerockt: Cinja Tillmann und Teresa Mersmann vom USC Münster haben sensationell beim Auftakt der Techniker Beach Tour triumphiert und im Finale dem an eins gesetzten Duo Chantal Laboureur und Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) das Nachsehen gegeben.