Direkt zum Inhalt

USC-Ehrenpräsident Matthias Fell appelliert an die Fans

Matthias Fell (links) und Martin Gesigora während der letzten USC-Mitgliederversammlung. Foto: Peter Leßmann
Matthias Fell (links) und Martin Gesigora während der letzten USC-Mitgliederversammlung. Foto: Peter Leßmann

Das neuartige Coronavirus hat den Spielbetrieb in der Volleyball-Bundesliga „infiziert“. Spiele in NRW finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das bedeutet große Einnahmeverluste für die Vereine. 

Matthias Fell, Ehrenpräsident des USC Münster und des Westdeutschen Volleyball Verbandes (WVV) richtet sich jetzt mit einem Appell an diejenigen Fans, die bereits Karten zu den Spielen gekauft haben oder im Besitz von Dauerkarten sind: "Wer es sich irgendwie leisten kann", so Matthias Fell, "der sollte auf die Rückforderung des Eintrittsgeldes verzichten und den Betrag als großzügige Spende bei den Vereinen belassen, denn diese sind durch den Publikumsausschluss ohnehin schon stark gebeutelt."

USC-Präsident Martin Gesigora begrüßt den Vorstoß von Matthias Fell und fügt erklärend hinzu: "Den fehlenden Einnahmen der Vereine stehen Fixkosten pro Spiel gegenüber. Diese entstehen durch Gebühren und Honorare für Schiedsgericht, Auf- und Abbau des Fußbodens/Spielbelags, LED-Werbebanden, Security und vieles mehr. Wir sorgen selbstverständlich gemeinsam mit unseren Vorverkaufspartnern auf Wunsch bei jedem Kartenbesitzer für die Erstattung seines Eintrittsgeldes. Ich finde die Idee von Matthias Fell jedoch sehr gut und würde mich freuen, wenn viele USC-Fans dem Vorschlag folgen würden, damit sichergestellt ist, dass der Verein nicht zusätzlich in finanzielle Schwierigkeiten gerät und wir so für die kommende Saison, wenn die Situation in Sachen Corona-Epidemie hoffentlich wieder unter Kontrolle ist, weiterhin attraktiven Spitzensport bieten können."

Der USC Münster bedankt sich herzlich bei allen Fans, die auf die Rückerstattung ihres Eintrittsgeldes verzichten. #oneteam

Hinweis: Tickets, die im WN-Ticket-Shop erworben wurden, müssen aus technischen Gründen auch dort zurückgegeben werden. Wer ein im Online-Shop auf unserer Website erworbenes Ticket zurückgeben will, der sende bitte eine E-Mail an unsere Geschäftsstelle. Die E-Mailadresse lautet uscmuenster@lvm.de 

30.03.2020

Gute Nachrichten für den USC Münster: Nationalspielerin Linda Bock hat ihren auslaufenden Vertrag trotz alternativer Angebote aus der Bundesliga um zwei Jahre verlängert und trägt damit auch in den kommenden beiden Spielzeiten das Trikot der Unabhängigen. 

23.03.2020

Die Covid-19-Pandemie zwingt die meisten von uns, derzeit auf Home-Office umzustellen. Auch die USC-Geschäftsstelle ist aktuell nur unregelmäßig besetzt. 

18.03.2020

Nationalspielerin Ivana Vanjak verlässt den USC Münster. Drei Jahre lang trug die Außenangreiferin das Trikot der Unabhängigen. Jetzt zog sie die in ihrem Vertrag verankerte Ausstiegsklausel und teilte dem Team am Dienstagnachmittag ihre Entscheidung mit. Ihren Trainer Teun Buijs hatte sie bereits am vergangenen Donnerstag unterrichtet.

12.03.2020

Die Saison ist vorbei. Für alle Teams des USC Münster. Von der Jugend bis zur Volleyball-Bundesliga. Die Volleyball Bundesliga (VBL), der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und auch der Westdeutsche Volleyball-Verband (WVV) reagieren auf die sich rasant verändernde Situation rund um die Vorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus und erklären die Spielzeiten für beendet.

12.03.2020

Mit einer großzügigen Geldspende mildert USC-Sponsor Krimphove - Der gute Bäcker die durch den Publikumsausschluss entstehenden Einnahmeverluste ab. 

10.03.2020

Der USC Münster konnte das Auswärtsspiel beim VC Wiesbaden mit 3:1 (25:17, 25:17, 24:26, 25:17) gewinnen, in der Tabelle wieder zurück auf Platz 6 klettern und damit erneut an den Ladies in Black aus Aachen vorbeiziehen.