Direkt zum Inhalt

USC-Ehrenpräsident Matthias Fell appelliert an die Fans

Matthias Fell (links) und Martin Gesigora während der letzten USC-Mitgliederversammlung. Foto: Peter Leßmann
Matthias Fell (links) und Martin Gesigora während der letzten USC-Mitgliederversammlung. Foto: Peter Leßmann

Das neuartige Coronavirus hat den Spielbetrieb in der Volleyball-Bundesliga „infiziert“. Spiele in NRW finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das bedeutet große Einnahmeverluste für die Vereine. 

Matthias Fell, Ehrenpräsident des USC Münster und des Westdeutschen Volleyball Verbandes (WVV) richtet sich jetzt mit einem Appell an diejenigen Fans, die bereits Karten zu den Spielen gekauft haben oder im Besitz von Dauerkarten sind: "Wer es sich irgendwie leisten kann", so Matthias Fell, "der sollte auf die Rückforderung des Eintrittsgeldes verzichten und den Betrag als großzügige Spende bei den Vereinen belassen, denn diese sind durch den Publikumsausschluss ohnehin schon stark gebeutelt."

USC-Präsident Martin Gesigora begrüßt den Vorstoß von Matthias Fell und fügt erklärend hinzu: "Den fehlenden Einnahmen der Vereine stehen Fixkosten pro Spiel gegenüber. Diese entstehen durch Gebühren und Honorare für Schiedsgericht, Auf- und Abbau des Fußbodens/Spielbelags, LED-Werbebanden, Security und vieles mehr. Wir sorgen selbstverständlich gemeinsam mit unseren Vorverkaufspartnern auf Wunsch bei jedem Kartenbesitzer für die Erstattung seines Eintrittsgeldes. Ich finde die Idee von Matthias Fell jedoch sehr gut und würde mich freuen, wenn viele USC-Fans dem Vorschlag folgen würden, damit sichergestellt ist, dass der Verein nicht zusätzlich in finanzielle Schwierigkeiten gerät und wir so für die kommende Saison, wenn die Situation in Sachen Corona-Epidemie hoffentlich wieder unter Kontrolle ist, weiterhin attraktiven Spitzensport bieten können."

Der USC Münster bedankt sich herzlich bei allen Fans, die auf die Rückerstattung ihres Eintrittsgeldes verzichten. #oneteam

Hinweis: Tickets, die im WN-Ticket-Shop erworben wurden, müssen aus technischen Gründen auch dort zurückgegeben werden. Wer ein im Online-Shop auf unserer Website erworbenes Ticket zurückgeben will, der sende bitte eine E-Mail an unsere Geschäftsstelle. Die E-Mailadresse lautet uscmuenster@lvm.de 

07.07.2020

Der USC Münster hat seine Kaderplanungen für die am 4. Oktober beginnende Volleyballbundesliga-Saison 2020/21 abgeschlossen. Letzter Neuzugang im Team der Unabhängigen ist das 24jährige US-Girl Adeja Lambert. 

01.07.2020

USC Münster startet mit einem Heimspiel gegen den VC Wiesbaden in die Saison 2020/21: Am 4. Oktober um 14.30 Uhr fliegt der erste Ball in der Halle Berg Fidel übers Netz. 

30.06.2020

Die Quix Nettesheim GmbH & Co. KG bleibt für weitere zwei Jahre Partner und Sponsor des USC. Der Spezialist für Gebäudereinigung und Facility Management mit Sitz am Höltenweg in Münster unterstützt den Verein bereits seit mehr als 15 Jahren.

26.06.2020

Es geht voran in Sachen Kaderplanung. Juliane Langgemach geht beim USC in ihre fünfte Saison. Vor wenigen Tagen hat die dienstälteste Spielerin im Team von Coach Teun Buijs einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Das bedeutet Planungssicherheit für beide Seiten. 

17.06.2020

Außen-Annahmespielerin Anika Brinkmann kehrt zum USC Münster zurück. Die 33jährige spielte bereits von 2005 bis 2009 bei den Unabhängigen und wechselt nun vom griechischen Erstligisten AO Thiras Santorini zurück in die Volleyball-Bundesliga. In der abgebrochenen Saison rangierte sie dort mit ihrem Club auf Platz zwei der Tabelle. 

16.06.2020

Gleich drei Nachwuchstalente vom Bundesstützpunkt Münster schnuppern ab sofort Bundesliga-Luft: Mia Kirchhoff (15 Jahre), Luisa van Clewe (17) und Pia Mohr (17) haben am vergangenen Donnerstag erstmals mit der Profimannschaft des USC Münster trainiert.