Direkt zum Inhalt

USC erwartet zum Saisonabschluss SW Erfurt

Die Niederlage in Aachen hat das Playoff-Aus für den USC am vergangenen Wochenende besiegelt. Hier setzt sich Adeja Lambert zwar gegen die frühere USC-Kapitänin Mareike Hindriksen durch, am Ende jubelten jedoch die Ladies in Black und zogen ins Playoff ein. Foto: LIB Aachen
Die Niederlage in Aachen hat das Playoff-Aus für den USC am vergangenen Wochenende besiegelt. Hier setzt sich Adeja Lambert zwar gegen die frühere USC-Kapitänin Mareike Hindriksen durch, am Ende jubelten jedoch die Ladies in Black und zogen ins Playoff ein. Foto: LIB Aachen

Am Samstag um 19 Uhr wird in der Halle Berg Fidel das letzte Saisonspiel des USC Münster angepfiffen. Gegner ist der Tabellenletzte Schwarz-Weiß Erfurt. Nach dem Verpassen der Playoffs will das Team sich nun mit einer starken Leistung und einem Sieg von den Fans verabschieden.

„Wir sind alle Profis“, so USC-Cheftrainer Ralph Bergmann. „Da ist es klar, dass wir trotz aller Enttäuschung über das vorzeitige Saisonende nochmal alles geben werden und uns anständig von Fans und Sponsoren verabschieden wollen.“

Im Training sei die Enttäuschung über das Verpassen der Playoffs schon spürbar gewesen, erklärte der Coach. „Natürlich hat das auf die Stimmung gedrückt“, so Bergmann. „Zudem laufen ja viele Verträge aus, daher beschäftigen sich die Spielerinnen sicher aktuell auch ein wenig mit ihrer sportlichen Zukunft. Das darf aber am Samstag keine Rolle spielen. Da will ich nochmal die volle Konzentration auf das Spiel sehen.“ 

Einzig Linda Bock, Jule Langgemach und Barbara Wezorke haben noch einen für die kommende Saison gültigen Vertrag. Mit allen anderen Spielerinnen sucht der USC in der kommenden Woche das Gespräch. Auch Lisa Thomsen, aktuell in Elternzeit, soll an möglichst vielen dieser Gespräche teilnehmen, so Bergmann. Die frischgebackene Mutter wird das Team in der kommenden Saison wieder als Cheftrainerin betreuen und ihre Arbeit demnächst wieder aufnehmen. Interims-Coach Ralph Bergmann kann sich sodann wieder ganz auf seine Rolle als Sportlicher Leiter konzentrieren. Beste Voraussetzungen für einen Umbruch, einen Neuanfang. Aber erst einmal steht der Saisonabschluss gegen Erfurt auf dem Programm. Das Spiel wird live auf sporttotal.tv gestreamt.

16.10.2021

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt musste der USC Münster am dritten Bundesliga-Spieltag eine hohe Niederlage einstecken. Bei Allianz MTV Stuttgart unterlagen die „Unabhängigen“ klar und deutlich mit 0:3. Besonders in den Sätzen zwei und drei mussten sie gegen die Spitzenreiterinnen dabei viel Lehrgeld zahlen. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir Stuttgart etwas mehr hätten abverlangen können.

15.10.2021

Zum Spitzenspiel der Volleyball Bundesliga reist der USC Münster am kommenden Wochenende zum Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Am Samstag ab 19.30 Uhr treffen in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs die einzigen beiden Teams der Liga aufeinander, die mit der bestmöglichen Punktzahl von sechs Zählern aus zwei Spieltagen in die Saison starten konnten.

15.10.2021

Das Warten hat bald endlich ein Ende. Nach dem Abbruch der vergangenen Saison startet das Drittligateam des USC am kommenden Wochenende in die neue Spielzeit. Auftaktgegner am kommenden Sonntag um 16 Uhr ist der TV Eiche Horn aus Bremen. Auswärts im Norden geht es nach langer Pause wieder um Punkte.

15.10.2021

Ab sofort strahlt der USC in neuem Glanz auf den Straßen Münsters. Das Autohaus Wiesmann ist nun neuer Autopartner des USC Münster. Im Rahmen des Engagements stellt Wiesmann dem Verein und seinen Spielerinnen dabei unter anderem neue Autos über ein Leasingmodell zur Verfügung.

13.10.2021

Über 800 Fans feierten am vergangenen Wochenende gemeinsam mit den Spielerinnen des USC Münster nicht nur das erste echte Heimspiel seit vielen Monaten, sondern auch den erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison. Gegen den VC Neuwied fuhren die „Unabhängigen“ nach dem 3:0 auswärts in Straubing ihren zweiten Saisonsieg ein.

11.10.2021

Mit einer Goldmedaille zurück nach Münster reisen Johanna Thewes, Hella Backhaus (geb. Jurich) und Tanja Hart. Gemeinsam mit der Deutschen Volleyball-Seniorinnenauswahl in der Altersklasse 34-44 Jahre haben die drei Münsteranerinnen in Alcudia auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca souverän den EM-Titel geholt.