Direkt zum Inhalt

USC-Familie trauert um Fremer Bruhnken

Der USC Münster trauert um Fremer Bruhnken. Viel zu früh, im Alter von nur 26 Jahren, erlag der sympathische und allseits beliebte Spieler der II. Herrenmannschaft einer schweren Krankheit.
 
Seit 2016 trug Fremer das Trikot der Unabhängigen. „Er war ein so hilfsbereiter und offener Typ“, erinnert sich USC-Vorstand Ute Zahlten an Fremer. „Er hat bei den Bundesligaspielen im VIP-Raum geholfen, er hat das Bodenteam unterstützt, er hat trotz seiner Krankheit sein Team bei den Spielen begleitet und unterstützt. Wir sind einfach alle unfassbar traurig.“


Auch seine Mitspieler sind tief erschüttert. Gemeinsam haben sie folgende Worte formuliert: „Sein unerschütterlicher Optimismus, sein unbeirrbarer Teamgeist und nicht zuletzt sein unermüdliches Anfeuern – in einer Lautstärke, die selbst einem faulen Löwen Beine gemacht hätte – wird in unserer Erinnerung noch lange nachhallen. Viel zu früh verlieren wir einen treuen Freund und können nur dankbar sein für die vielen gemeinsamen Erlebnisse  – auf und besonders abseits des Feldes – in denen er mit seinem Humor und seiner guten Seele unser aller Leben ein Stück weit fröhlicher gemacht hat."


Der USC Münster wünscht Fremers Familie und Fremers Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit. 

22.01.2021

Das ist bitter – für den USC und ganz besonders für unsere brasilianische Diagonalangreiferin Helô Lacerda. Die 30jährige hat sich am Donnerstagabend in Stuttgart wohl schwer an der Achillessehne verletzt und droht mehrere Monate auszufallen. Noch steht eine MRT-Untersuchung aus, aber vieles deutet auf einen Anriss der Achillessehne hin. 

21.01.2021

Der USC Münster musste sich am Donnerstagabend beim übermächtigen Gegner AMTV Stuttgart mit 1:3 geschlagen geben. Nur im ersten Satz erwischte Münster den aktuellen Tabellenführer auf dem falschen Fuß. Eine schmerzhafte Verletzung von Helô Lacerda im dritten Satz überschattete das Spiel. 

20.01.2021

Knapp vier Tage nach dem Spiel gegen den Tabellenzweiten Dresdner SC machte sich der USC Münster am Mittwochmittag auf die Reise nach Stuttgart. Dort trifft das Team von Coach Ralph Bergmann morgen Abend (20.15 Uhr, live auf SPORT1) auf keinen Geringeren als den amtierenden Deutschen Meister. 

17.01.2021

Die gute Nachricht gab es am Anfang der vergangenen Woche: Nach ihrer Fersenverletzung kehrte Anika Brinkmann zurück ins Training. Die schlechte folgte dann aber am Donnerstag: Für einen Einsatz als Angreiferin reichte es noch nicht, die Sprünge und Landungen schmerzten zu sehr. So kam die Idee zum Rollentausch mit Libera Linda Bock.

16.01.2021

Der USC Münster musste sich am Samstagabend zwar mit 0:3 (22:25, 22:25, 17:25) gegen den Dresdner SC geschlagen geben, lieferte aber über weite Strecken eine gute Leistung gegen den Titelfavoriten ab. Und das unter abermals erschwerten Bedingungen.

15.01.2021

Mit dem Dresdner SC empfängt der USC Münster am Samstag um 18.30 Uhr den aktuellen Tabellenzweiten der Volleyballbundesliga. Fünf Siege in Serie legten die Sächsinnen zuletzt hin. Beim USC riss eine kleine Erfolgsserie von vier Spielen mit Punktgewinn indes am vergangenen Samstag. Die 0:3-Niederlage in Vilsbiburg – sie wurde inzwischen jedoch aufgearbeitet.