Direkt zum Inhalt

USC gewinnt fünf Testsätze beim VC Sneek

Artikelbilder vor dem 10.10.2017 können unscharf sein, weil die Darstellung der Bilder nun größer ist als auf der früheren Website.
USC-Co-Trainer Marvin Mallach. Foto: Jürgen Pepkerhowe / WN
USC-Co-Trainer Marvin Mallach. Foto: Jürgen Pepkerhowe / WN

Der USC Münster setzte am Wochenende seine Testreihe in Holland fort und schlug dort den VC Sneek, immerhin die Nummer zwei im Nachbarland, in allen fünf vorab festgezurrten Sätzen. Zudem kam erstmals Roosa Laakkonen dazu, auch wenn sie noch nicht spielte.

Der USC Münster (link is external) hat seinen Findungsprozess erfolgreich fortgesetzt. In Oldemarkt gelang in vereinbarten vollen fünf Sätzen ein 5:0-Erfolg gegen den VC Sneek (link is external), die niederländische Nummer zwei. Im letzten Durchgang probierte Trainer Teun Buijs (link is external) einige Dinge aus, auch damit war die extra lange Schicht [...]

Den kompletten Bericht finden Sie bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten hier (link is external)

22.11.2017

Einen Satz lang schnupperten die Drittliga-Volleyballerinnen des BSV Ostbevern an einer Überraschung, dann machte der Bundesligist USC Münster ernst und gewann mit 3:0 bei seinem Partnerverein. Eine Spielerin ragte dabei auf Seiten der Blau-Weißen heraus.

20.11.2017

Der Jahreswechsel naht – und damit auch der Start in die Rückrunde der Volleyball-Bundesliga.

20.11.2017

Der erste Satz war ein Fiasko, der zweite und der dritte dafür durchaus gelungen – so lässt sich das Gastspiel des USC Münster beim Allianz MTV Stuttgart zusammenfassen.  
 

17.11.2017

Jetzt ist er nicht mehr fern, der Startschuss zur Stuttgarter Woche. Binnen acht Tagen stehen sich der USC Münster und die Schwaben vom Allianz MTV zwei Mal gegenüber: Zunächst am Neckar in der Bundesliga, den Sonntag drauf dann in Münster zum Pokal-Viertelfinale.
 

17.11.2017

Top-Spiel-Wochen beim USC Münster 2: Die Regionalliga-Mannschaft der Unabhängigen muss sich eine Woche nach dem deutlichen 3:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten SG Werth nun auch mit dem Liga-Dritten SG Langenfeld messen.
 

16.11.2017

Eine etwas verrückte Geschichte ist das ja schon. Nadja Schaus wollte eigentlich nur einen Kaffee mit einem alten Wegbegleiter trinken. Doch daraus wurde mehr. Nun setzt die 54-Nationalspielerin ihre Karriere doch noch fort. Beim USC Münster.