Direkt zum Inhalt

USC hat kräftezehrende Tage hinter sich

Ernste Mienen: Dem USC ist seit dem Jahreswechsel ein wenig die Leichtigkeit verloren gegangen. Dennoch ist im Rennen um eine gute Ausgangslage für die Playoffs weiter alles möglich. Gleich vier von noch sechs Hauptrundenspielen bestreitet Münster daheim. Foto: Jürgen Peperhowe
Ernste Mienen: Dem USC ist seit dem Jahreswechsel ein wenig die Leichtigkeit verloren gegangen. Dennoch ist im Rennen um eine gute Ausgangslage für die Playoffs weiter alles möglich. Gleich vier von noch sechs Hauptrundenspielen bestreitet Münster daheim. Foto: Jürgen Peperhowe

Das waren kräftezehrende Tage. Der USC Münster war jüngst im Liga-Dauereinsatz und verlor in der Tabelle etwas an Boden. Die Chancen auf eine gute Platzierung im Hinblick auf die Playoffs sind aber noch immer gut. 

„Uns hat die körperliche und mentale Frische gefehlt, nichts ging leicht“, meinte etwa Libera Lisa Thomsen . Auch Mittelblockerin Kazmiere Brown gestand ihre Müdigkeit ein und sprach von einem „herausfordernden Programm“, das der USC in der vergangenen Woche zu absolvieren hatte. „Dazu kam ja noch die weite Auswärtsfahrt nach Suhl und das schwere Spiel dort. Das waren harte Tage“, sagte die Amerikanerin, die bislang nur wenig Zeit hatte, ihrer aus den USA angereisten Mutter die Stadt zu zeigen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

19.07.2019

Rund 1000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt besuchten bis zum 20. Juli in Münster den Kongress der Europäischen Gesellschaft für Sportpsychologie. USC Münster Vizepräsident Prof. Dr.

18.07.2019

Das Augen-Zentrum-Nordwest bleibt Partner des USC Münster. Bereits seit 2015 unterstützt das Ärzteteam die Volleyballerinnen aus Münster. USC-Präsident Martin Gesigora freut sich über die Fortführung der Zusammenarbeit: „Mit dem Augen-Zentrum-Nordwest steht uns weiterhin ein treuer und kompetenter Partner zur Seite.

16.07.2019

Der USC Münster gibt die Verpflichtung der US-amerikanischen Zuspielerin Taylor Nelson bekannt. Die 23jährige wechselt vom slowakischen Meister und Pokalsieger Slávia EU Bratislava nach Münster und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. 

10.07.2019

Einen weiteren Neuzugang vom niederländischen Serienmeister Sliedrecht Sport kann der USC Münster vermelden: Mittelblockerin Demi Korevaar (NL) wechselt gemeinsam mit Zuspielerin Sara van Aalen zu den Unabhängigen. Die 1,87 große Demi Korevaar wird im August 19 Jahre alt und ist damit das Küken im USC-Mittelblock.

09.07.2019

Studierende der Uni Münster können sich auf kostenlose Tickets für die Bundesliga-Heimspiele der Volleyballerinnen des USC Münster freuen. Denn der USC ist nun offizieller Kooperationspartner des vom Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Münster ausgegebenen Kultursemestertickets. Bereits zum Ende der abgelaufenen Saison gab es Ticketkontingente als Kick-off-Aktionen.

03.07.2019

Der USC Münster hat eine neue Zuspielerin: Die 19jährige Niederländerin Sarah van Aalen wechselt vom holländischen Meister Sliedrecht Sport zu den Unabhängigen. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre.