Direkt zum Inhalt

USC II gewinnt 3:0 gegen Osnabrück

USC-Coach Patrick Fielker im Kreise seiner Spielerinnen. Foto: Joachim Schrick
USC-Coach Patrick Fielker im Kreise seiner Spielerinnen. Foto: Joachim Schrick

Nachdem die Premiere von Patrick Fielker als Coach des USC Münster II in der Vorwoche beim 3:1-Erfolg in Paderborn geglückt war, ließ sich auch sein Heimdebüt sehen. Gegen Drittliga-Aufsteiger VC Osnabrück gewannen die Unabhängigen mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:16), hatten dabei aber bis in den dritten Satz Mühe mit den Niedersachsen. 

„Ich muss den Osnabrückerinnen ein Lob aussprechen. Aus schweren Situationen haben sie es oft geschafft, Druck zu machen. Da sind wir im Block nicht so hinterhergekommen“, so Fielker.

Im ersten Satz bog Münster, das mit Johanna Thewes, Wiebke Zink, Amy Knight, Pia Fuchs, Jurina Wehry und Jana Peikenkamp begann, gar mit einem Rückstand in die Schlussphase ein. Doch mit all der Routine drehte der Gastgeber am Berg Fidel diesen mit drei Punkten in Serie und machte wenig später den Deckel drauf – wie auch im zweiten Abschnitt, als der USC den Neuling erst mit dem Zähler zum 25:23 abschüttelte. Nach dem zweiten Durchgang war der Widerstand der Gäste gebrochen. Über 6:1 und 11:3 entschied Münster die Partie frühzeitig. Damit haben die Grün-Weißen nun wie Spitzenreiter TV Hörde sechs Punkte bei einem Satzverhältnis von 6:1 auf dem Konto. 
 

22.01.2021

Das ist bitter – für den USC und ganz besonders für unsere brasilianische Diagonalangreiferin Helô Lacerda. Die 30jährige hat sich am Donnerstagabend in Stuttgart wohl schwer an der Achillessehne verletzt und droht mehrere Monate auszufallen. Noch steht eine MRT-Untersuchung aus, aber vieles deutet auf einen Anriss der Achillessehne hin. 

21.01.2021

Der USC Münster musste sich am Donnerstagabend beim übermächtigen Gegner AMTV Stuttgart mit 1:3 geschlagen geben. Nur im ersten Satz erwischte Münster den aktuellen Tabellenführer auf dem falschen Fuß. Eine schmerzhafte Verletzung von Helô Lacerda im dritten Satz überschattete das Spiel. 

20.01.2021

Knapp vier Tage nach dem Spiel gegen den Tabellenzweiten Dresdner SC machte sich der USC Münster am Mittwochmittag auf die Reise nach Stuttgart. Dort trifft das Team von Coach Ralph Bergmann morgen Abend (20.15 Uhr, live auf SPORT1) auf keinen Geringeren als den amtierenden Deutschen Meister. 

17.01.2021

Die gute Nachricht gab es am Anfang der vergangenen Woche: Nach ihrer Fersenverletzung kehrte Anika Brinkmann zurück ins Training. Die schlechte folgte dann aber am Donnerstag: Für einen Einsatz als Angreiferin reichte es noch nicht, die Sprünge und Landungen schmerzten zu sehr. So kam die Idee zum Rollentausch mit Libera Linda Bock.

16.01.2021

Der USC Münster musste sich am Samstagabend zwar mit 0:3 (22:25, 22:25, 17:25) gegen den Dresdner SC geschlagen geben, lieferte aber über weite Strecken eine gute Leistung gegen den Titelfavoriten ab. Und das unter abermals erschwerten Bedingungen.

15.01.2021

Mit dem Dresdner SC empfängt der USC Münster am Samstag um 18.30 Uhr den aktuellen Tabellenzweiten der Volleyballbundesliga. Fünf Siege in Serie legten die Sächsinnen zuletzt hin. Beim USC riss eine kleine Erfolgsserie von vier Spielen mit Punktgewinn indes am vergangenen Samstag. Die 0:3-Niederlage in Vilsbiburg – sie wurde inzwischen jedoch aufgearbeitet.