Direkt zum Inhalt

USC Münster gastiert zum Testmatch in Ostbevern

Youngster Lina Alsmeier gehört zu den Spielerinnen, die beim Test in Ostbevern viele Spielanteile bekommen sollen. Foto: Stefan Gertheinrich
Youngster Lina Alsmeier gehört zu den Spielerinnen, die beim Test in Ostbevern viele Spielanteile bekommen sollen. Foto: Stefan Gertheinrich

Am 21. November wird der Bundesligist USC Münster zu einem Testspiel beim BSV Ostbevern gastieren. Und dahinter steckt nicht nur eine rein sportliche Seite, da Trainer Teun Buijs gerne auf gutem Niveau seine im Bundesliga-Betrieb mit weniger Einsatzzeiten ausgestatteten Akteurinnen Spielpraxis ermöglichen will.
 
Vielmehr sollen neben den Beziehungen auf, auch die neben dem Feld intensiviert werden. Denn das Partnerkonzept des USC Münster, in das neben dem BSV Ostbevern auch der SC Union Lüdinghausen, die SG Sendenhorst, der TV Mesum und die SG Coesfeld 06 eingebunden sind, „war anfangs ja sehr intensiv, ist dann aber etwas eingeschlafen“, gesteht USC-Sportleiter Axel Büring. „Wir wollen das jetzt wieder mit Leben erfüllen. Denn man kann auch in unterschiedlichen Vereinen sein, um gemeinsam Volleyball in der Region bekannter zu machen.“ Daher war auch schon das erste Treffen der Partnervereine im Rahmen des USC-Erstligaspiels gegen den VCO Berlin Anfang November von ausgezeichneter Atmosphäre und Tatendrang geprägt.
 
„Das Konzept“, sagt BSV-Abteilungsleiter Dominik Münch, „ist eine gute Idee gewesen, hat sehr positive Aspekte. Zuletzt ist es in der Tat ruhiger geworden, umso mehr freut es mich, dass nun wieder Leben in die Sache kommt. Wir haben hier eine volleyballstarke Region mit dem absoluten Aushängeschild USC, deshalb sollten sich die Klubs hier auch nicht als Konkurrenten sehen. Das Partnerkonzept hat in seinen Anfängen schon die Vereine im Umfeld untereinander näher gebracht.“
 
Dass nun auch ein sportlich sinnvolles Test-Match zwischen USC und BSV möglich ist, freut BSV-Mastermind Münch natürlich sehr. „Das ist zum einen eine Ehre für uns als BSV. Mittlerweile sind wir Drittligist, und wenn ein Bundesligist ernsthafte Gründe hat, bei uns ein Trainingsspiel zu machen, dann ist das wie ein Ritterschlag. Das passt in den Aufschwung beim BSV.“ Das Testmatch in der Beverhalle zu Ostbevern wird am 21. November um 19 Uhr beginnen.
 
 

 

16.02.2018

Zum vorletzten Heimspiel der Bundesliga-Hauptrunde dürfen sich die hiesigen Volleyball-Fans auf einen Gast der Extraklasse freuen: Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) ist im Volleydome der amtierende Meister SSC Palmberg Schwerin Gegner des USC Münster.
 

16.02.2018

Unsere Bundesliga-Spielerinnen Ines Bathen, Ivana Vanjak, Nadja Schaus und Juliane Langgemach hatten am Valentinstag ein ganz besonderes Date. Sie trafen sich im Tonstudio der Uni Münster mit Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim Jürgens und seinem Team und haben dem Projekt "Schlossplatz Bande" ihre Stimme geliehen.

15.02.2018

Kurz bevor am ersten März-Sonntag die DVV-Pokalfinals in Mannheim ausgespielt werden, gibt es Münsterland auch einen kleinen Leckerbissen mit Lokalkolorit: Am 1. März treffen zu einem Testspiel der Volleyball-Bundesligist USC Münster und die niederländische Nationalmannschaft der U19 aufeinander. Gastgeber ist der USC-Partnerverein SG Sendenhorst.
 

14.02.2018

Das USC-Team nach Aachen zu begleiten und es dort zu unterstützen ist immer so  etwas wie eine Pflichtübung für USC-Fans. Jetzt ganz besonders. Geht es doch darum, aus den letzten drei Spielen der Hauptrunde möglichst noch die optimale Ausbeute von neun Punkten zu erkämpfen.

11.02.2018

Diese Personalnot lässt sich nicht mehr ausgleichen. Der USC Münster muss Woche für Woche schwere Rückschläge verkraften. So war es kein Wunder, dass das Team bei den Roten Raben Vilsbiburg mit 0:3 unterlag. In Niederbayern war es letztlich sehr deutlich.

09.02.2018

15 Spiele sind in der Bundesliga mittlerweile absolviert, der Pulk der acht Teams, die sich nachhaltig um den Einzug ins Playoff-Viertelfinale bewerben, biegt mit seinem letzten 25 Prozent auf die Zielgerade ein.