Direkt zum Inhalt

USC reist zuversichtlich nach Berlin

Die erst 17jährige Luisa Keller wurde nach der Partie gegen Schwerin als wertvollste Spielerin auf Seiten des USC Münster ausgezeichnet. Foto: Hubertus Huvermann
Die erst 17jährige Luisa Keller wurde nach der Partie gegen Schwerin als wertvollste Spielerin auf Seiten des USC Münster ausgezeichnet. Foto: Hubertus Huvermann

In seinem dritten Pflichtspiel innerhalb einer Woche gastiert der USC Münster am Freitag um 18 Uhr beim VCO Berlin. 

Die mit einem Sonderspielrecht ausgestattete Nachwuchsmannschaft des Bundesstützpunktes Berlin konnte, genau wie der USC, in ihren ersten beiden Spielen noch keine Punkte einfahren. Trotzdem ist der USC in dieser Partie wohl der Favorit. „Die Tabelle gibt das zwar jetzt noch nicht her“, so USC-Coach Teun Buijs, „aber ich sehe uns leicht im Vorteil gegenüber dem VCO.“ Der erfahrene Niederländer weiß jedoch: „Im Volleyball ist alles möglich, das hat man auch in unserem Spiel in Schwerin gesehen. Da war was drin für uns. Und Berlin hat - wie wir - viele gute junge Talente. Wichtig ist für uns also, dass wir unseren Rhythmus finden und an unsere Leistung von Schwerin anknüpfen können.“

Der auf zehn Spielerinnen reduzierte Kader soll nun also die ersten Bundesligapunkte holen. „Die Intensität ist in diesen Tagen sehr hoch“, so Buijs weiter. „Daher werden sicher wieder alle zur Verfügung stehenden Spielerinnen Einsatzzeit bekommen. Das ist auch wichtig, denn wir wollen nicht nur das Spiel gewinnen, sondern uns auch weiterentwickeln.“ 

Aufschlag und Block funktionierten in Schwerin über weite Phasen schon sehr gut. Der USC muss es jetzt schaffen, das Niveau über ein ganzes Spiel konstant hoch zu halten. In Englischen Wochen alles andere als einfach. Aber, so der Coach: „Auch VCO Berlin hatte am Mittwochabend ein Auswärtsspiel. Was das angeht, dürften sie also auch nur bedingt ausgeruht sein.“ Beste Voraussetzungen für den ersten Saisonsieg für den USC Münster.
 

16.11.2018

Am Sonntag, 18. November, empfängt Volleyball-Bundesligist USC Münster um 14.30 Uhr den VfB Suhl in eigener Halle am Berg Fidel in Münster. Im zweiten Heimspiel der Saison wollen die Unabhängigen den zweiten Sieg. 

15.11.2018

VC Wiesbaden gegen den USC Münster, das sind im Damen-Volleyball seit vielen Jahren ganz besondere Duelle, die meistens knapp ausgehen. Damit die Punkte in dieser Saison nicht in der hessischen Landeshauptstadt bleiben, braucht der USC Münster möglichst viel Unterstützung von den Rängen, schreibt der USC-Fanclub „Critters“ in einer Pressemitteilung, und bietet zum Auswärtsspiel am 8.

14.11.2018

Der USC Münster hat in dieser Woche einen Trainingsgast: Die Norwegische Mittelblockerin Oda Lovo Steinsvag nimmt an den Übungseinheiten der Unabhängigen teil. 

11.11.2018

Die Nachwuchsteams des USC Münster konnten am vergangenen Wochenende schöne Erfolge einfahren. Nicht alle Teams konnten ihre Partien gewinnen - auch woanders kann man schließlich Volleyball spielen - insgesamt war es jedoch für den USC "ein erfolgreicher Jugendspieltag", so USC Jugend-Vorstand Ute Zahlten.

Die Ergebnisse im Überblick: 

11.11.2018

Der erste Saisonsieg zog für die Spielerinnen des USC Münster gleich eine angenehme Pause nach sich. Weil das Programm in den ersten beiden Wochen wirklich happig war, durfte das Team ausspannen. Linda Bock allerdings war schon wieder im Einsatz.

11.11.2018

Der USC Münster II marschiert weiter durch die 3. Liga. Mit 3:1 (24:26, 25:21, 25:21, 25:17) gewann der Spitzenreiter beim Schlusslicht VfL Lintorf und feierte damit den neunten Sieg im neunten Spiel.