Direkt zum Inhalt

USC-Trio im Dienst der Wissenschaft: Beachvolleyball beim Sportpsychologen-Kongress in Münster

Fotos: Peter Leßmann. Text: Thomas Austermann
Fotos: Peter Leßmann. Text: Thomas Austermann

Rund 1000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt besuchten bis zum 20. Juli in Münster den Kongress der Europäischen Gesellschaft für Sportpsychologie. USC Münster Vizepräsident Prof. Dr. Bernd Strauß, Leiter des Arbeitsbereichs Sportpsychologie am Institut für Sportwissenschaften der WWU Münster, lotste als Kongressleiter die USC-Volleyballerinnen Juliane Langgemach, Liza Kastrup und Ines Bathen in den Sand des Hochschulsport-Campus.

USC-Trio im Dienst der Wissenschaft: Beachvolleyball beim Sportpsychologen-Kongress in Münster

Das Trio coachte rund 50 neugierige und über diese Abwechslung begeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich im Kongress-Freizeitprogramm für diese Beach-Einheit angemeldet hatten. Vorbereitet und organisatorisch umgesetzt wurde dieser sportliche Spaß von einem großen Team Studierender und Ben Lewejohann. „Ich habe ein tolles Feedback erhalten. Das hat allen richtig gut gefallen“, sagte Strauß nach dem Event und dankte dem USC-Trio, dass sich nach dem gemeinsamen Einspielen und Aufwärmen den Bereichen Aufschlag, Abwehr und Angriff widmete. Schließlich sollten alle auch etwas lernen. 

Der Uni-Bezug der Spielerinnen ist schnell hergestellt – Ines Bathen hat an der WWU ihr Lehramtsstudium abgeschlossen und das Referendariat in Hamm angetreten. „Jule“ Langgemach und Liza Kastrup sind und bleiben Studierende in Münster. Nicht nur das: Die Letztgenannte sorgte unlängst mit dafür, dass Deutschlands Volleyballerinnen bei der Universiade Erfolg hatten.

USC-Trio im Dienst der Wissenschaft: Beachvolleyball beim Sportpsychologen-Kongress in Münster

20.01.2020

Nicht nur der Erfolg des USC Münster im NRW-Derby gegen Aachen war eine tolle Meldung am Sonntag. Schon vor dem Tiebreak-Krimi gab es Positives zu berichten: Die große Weihnachtstombola mit von den Spielerinnen bei USC-Sponsor Krimphove selbst gebackenen Plätzchen und mit zahlreichen Sachpreisen von USC-Sponsor moluna.de hat einen Erlös von insgesamt 3.000 Euro gebracht.

19.01.2020

Der USC Münster gewinnt das NRW-Derby gegen die Ladies in Black Aachen vor der Rekordkulisse von 2.126 begeisterten Zuschauern in der Halle Berg Fidel nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (15:25, 21:25, 25:20, 25:20; 16:14). 

18.01.2020

Nur eine gute Stunde hat sich USC Münster II am Samstagnachmittag auf dem Feld aufgehalten. In 63 Minuten fertigte der Drittliga-Vorjahresmeister den TV Cloppenburg mit 3:0 (25:18, 25:17, 25:15) ab und gewann damit seine neunte Begegnung der Saison. 

18.01.2020

Vor einer Dekade spielte die Ungarin Barbara Degi für den USC Münster. Nun kehrt sie für einige Tage an den Berg Fidel zurück. Während des Bundesligaspiels zwischen dem USC und Aachen am Sonntag präsentiert die 36-Jährige eine neue Sportart. Am Freitag wurde an Ort und Stelle schon einmal geübt. 

17.01.2020

Nach dem überraschenden Auswärtserfolg beim Deutschen Meister AMTV Stuttgart erwartet Volleyball-Bundesligist USC Münster am Sonntag um 14.30 Uhr die Ladies in Black aus Aachen zum NRW-Duell in der Halle Berg Fidel. 

15.01.2020

Der USC Münster kommt bärenstark aus der Winterpause zurück, liefert dem Deutschen Meister AMTV Stuttgart einen tollen Kampf auf Augenhöhe, gewinnt die Partie schließlich im Tiebreak mit 3:2 (22:25, 25:18, 25:21, 16:25, 15:13) und holt zwei ganz wertvolle Auswärtspunkte.