Direkt zum Inhalt

USC überzeugt mit Abgeklärtheit und im Side-Out

Der USC Münster feierte in Suhl mit der Mannschaft Foto: Jürgen Peperhowe
Der USC Münster feierte in Suhl mit der Mannschaft Foto: Jürgen Peperhowe

Nichts zu mäkeln gab es am 3:0-Sieg des USC Münster beim VfB Suhl. Das honorierten auch die 25 mitgereisten Fans, die wiederum lauten Applaus für den dritten Sieg am Stück spendeten. Eine Entwicklung, die nicht unbedingt vorhersehbar war. 

Drei Punkte, der dritte Sieg in Serie – und das auf eine Art und Weise, die beeindruckte und die man noch zu Jahresbeginn nicht unbedingt hätte erwarten können. Die Unabhängigen traten in den nur 73 Minuten Spielzeit abgesehen von kleinen Wacklern in den Abschnitten zwei und drei ruhig und besonnen auf, ließen sich von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen. „Wir wussten, dass Suhl auch Volleyball spielen kann, und hatten vor, uns davon nicht beeindrucken zu lassen“, meinte Kapitänin Barbara Wezorke , die ihre Truppe gut vorbereitet sah auf die Favoritenrolle, die dem USC in dieser Saison in dieser derart klaren Form nur selten zukommt.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

07.07.2020

Der USC Münster hat seine Kaderplanungen für die am 4. Oktober beginnende Volleyballbundesliga-Saison 2020/21 abgeschlossen. Letzter Neuzugang im Team der Unabhängigen ist das 24jährige US-Girl Adeja Lambert. 

01.07.2020

USC Münster startet mit einem Heimspiel gegen den VC Wiesbaden in die Saison 2020/21: Am 4. Oktober um 14.30 Uhr fliegt der erste Ball in der Halle Berg Fidel übers Netz. 

30.06.2020

Die Quix Nettesheim GmbH & Co. KG bleibt für weitere zwei Jahre Partner und Sponsor des USC. Der Spezialist für Gebäudereinigung und Facility Management mit Sitz am Höltenweg in Münster unterstützt den Verein bereits seit mehr als 15 Jahren.

26.06.2020

Es geht voran in Sachen Kaderplanung. Juliane Langgemach geht beim USC in ihre fünfte Saison. Vor wenigen Tagen hat die dienstälteste Spielerin im Team von Coach Teun Buijs einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Das bedeutet Planungssicherheit für beide Seiten. 

17.06.2020

Außen-Annahmespielerin Anika Brinkmann kehrt zum USC Münster zurück. Die 33jährige spielte bereits von 2005 bis 2009 bei den Unabhängigen und wechselt nun vom griechischen Erstligisten AO Thiras Santorini zurück in die Volleyball-Bundesliga. In der abgebrochenen Saison rangierte sie dort mit ihrem Club auf Platz zwei der Tabelle. 

16.06.2020

Gleich drei Nachwuchstalente vom Bundesstützpunkt Münster schnuppern ab sofort Bundesliga-Luft: Mia Kirchhoff (15 Jahre), Luisa van Clewe (17) und Pia Mohr (17) haben am vergangenen Donnerstag erstmals mit der Profimannschaft des USC Münster trainiert.