Direkt zum Inhalt

USC-Vorstand formiert sich neu

Auf dem Bild mit dem aktuellen Präsidenten Jörg Adler das Vorstandsteam, das sich zur Wahl stellt: Martin Gesigora, Axel Büring, Prof. Dr. Bernd Strauß, Gunter von Hedenström und als Kandidatin für den Jugendvorstand, Ute Zahlten. Es fehlt urlaubsbedingt Sven Adrian. Sowie von den geplanten Beisitzer: Marko Feldbaum. Es fehlt urlaubsbedingt Dr. Christian Klöver.
Auf dem Bild mit dem aktuellen Präsidenten Jörg Adler das Vorstandsteam, das sich zur Wahl stellt: Martin Gesigora, Axel Büring, Prof. Dr. Bernd Strauß, Gunter von Hedenström und als Kandidatin für den Jugendvorstand, Ute Zahlten. Es fehlt urlaubsbedingt Sven Adrian. Sowie von den geplanten Beisitzer: Marko Feldbaum. Es fehlt urlaubsbedingt Dr. Christian Klöver.

Sportlich ist der USC Münster gut aufgestellt für die kommende Saison. Lediglich eine Planstelle ist im aktuellen Bundesligakader noch zu besetzten. Nach dem von Ines Bathen verkündeten Karriereende sucht der USC noch einen Ersatz für die USC-Dauerbrennerin auf der Außen-Annahme-Position. Mit gleich zehn Stammkräften aus der abgelaufenen Saison geht der Verein auch in die kommende Saison. Das ist Liga-Rekord und im Damen-Volleyball wirklich bemerkenswert.

Etwas mehr Bewegung gibt es dagegen im Vorstand des USC. Zur Mitgliederversammlung im September werden dem Gremium personelle Veränderungen näher vorgestellt: USC-Präsident Jörg Adler hat angekündigt, sich auf der Jahreshauptversammlung am 19.09.2018 nicht zur Wiederwahl zu stellen. „Es war mir eine Ehre und eine Freude zugleich, dieses Amt vier Jahre lang zu bekleiden“, blickt der scheidende Präsident auf seine Amtszeit zurück. „Nach vier spannenden und herausfordernden Jahren möchte ich mich nun gerne aus dem Vorstand zurückziehen. Da ich meine Entscheidung bereits vor einiger Zeit kundgetan habe, konnte sich der Vorstand inzwischen gut auf mein Ausscheiden vorbereiten und ich bin zuversichtlich, dass das neue Team unsere gemeinsame Arbeit erfolgreich fortsetzen wird.“ Der USC Münster bedankt sich herzlich für die herausragende Arbeit, die Jörg Adler in den vergangenen vier Jahren geleistet hat und hofft, ihn auch künftig so oft wie möglich auf der Tribüne in seiner so mitreißenden Art jubeln sehen zu können. Adler will darüber hinaus dem USC auch weiterhin mit seiner Erfahrung zur Verfügung stehen.

Das neue Vorstandsteam, das sich auf der Mitgliederversammlung zur Wahl stellen will, setzt sich komplett aus bisherigen erfahrenen Mandatsträgern zusammen. Als Präsident soll Martin Gesigora (bislang Vizepräsident) das Team führen. Als Vizepräsidenten sollen ihm Axel Büring, Prof. Dr. Bernd Strauß sowie Gunter von Hedenström und Sven Adrian zur Seite stehen. Ute Zahlten kandidiert als Jugendvorstand und Marko Feldbaum und Dr. Christian Klöver sind als Beisitzer vorgesehen.

„Ich bin froh, dass wir bis auf Jörg Adler, bei dem ich mich auch nochmals persönlich herzlich bedanken möchte, alle Vorstandsmitglieder und Beisitzer im Boot halten konnten, wenn auch zum Teil in veränderter Position“, so der designierte USC-Präsident Martin Gesigora. „Entscheiden müssen am Ende natürlich die Mitglieder, aber ich bin zuversichtlich, dass wir sie auf der Mitgliederversammlung am 19.09.2018 von unseren Zielen und unserer Motivation überzeugen können und sie uns als Team wählen werden“.

17.10.2018

Kaz Brown ist nun seit zwei Monaten in Münster. Die 193 cm große Mittelblockerin wechselte von den „Wildcats“ der Kentucky University Lexington (USA) zum USC. Für die Amerikanerin ist die Umstellung daher sicher besonders groß. Heute (Mittwoch, 17. Oktober) feiert sie ihren 22. Geburtstag. Es ist ihr erster Geburtstag fernab von Familie und Freunden. Heimweh hat sie aber nicht.

16.10.2018

Nach dem Dauerkarten-Vorverkauf hat der USC Münster nun auch den Vorverkauf für Einzeltickets für sämtliche Heimspiele der Volleyball-Bundesligasaison 2018/19 freigeschaltet. Ab sofort sind die Tickets unter www.usc-muenster.de online bestellbar.

15.10.2018

Der USC Münster II hält sich in der 3. Liga weiter schadlos – und damit an der Spitze. Der Aufsteiger gewann auch seine fünfte Partie, diesmal mit 3:0 gegen den MTV Hildesheim. Dabei trumpfte eine ehemalige Bundesliga-Spielerin im Angriff auf.

15.10.2018

Das Abschiedsspiel für Ines Bathen, eingebettet in die Präsentation des Bundesligateams 2018/19, hätte besser nicht laufen können. Dem spätsommerlichen Bilderbuchwetter zum Trotz kamen knapp 750 Fans am Sonntagnachmittag in die Halle Berg Fidel. Eine gebührende Kulisse für den Abschluss einer Bilderbuchkarriere. 

14.10.2018

Dieser Abschied war ein gebührender: Nach elf Jahren in der Volleyball-Bundesliga hat Ines Bathen auf Wiedersehen gesagt. 736 Zuschauer waren gekommen – und erlebten einen emotionalen Nachmittag, bei dem die Gefeierte ein paar Tränen verdrücken durfte.

13.10.2018

Der Tag des Abschiedsspiels ist gekommen für Ines Bathen. Am Sonntag gibt die 28-Jährige ihre letzte Vorstellung im Trikot des USC Münster. Damit endet eine ganz besondere Karriere am Berg Fidel. Denn in den Schoss fiel der Außenangreiferin nichts.