Direkt zum Inhalt

Vertragsverlängerung mit Juliane Langgemach

Juliane Langgemach spielt auch in den kommenden beiden Spielzeiten für den USC Münster. Die 23-jährige hat einen Vertrag für weitere zwei Jahre beim Volleyball-Bundesligisten unterschrieben. Der USC setzt damit weiter auf Kontinuität in der Kaderplanung. "Ich fühle mich hier in Münster sehr wohl und habe mich daher auch sehr gerne dazu entschieden, weitere zwei Jahre zu bleiben", freut sich die 1,86 Meter große Mittelblockerin. "Wir haben eine sehr coole Mannschaft und die Idee des Vereins, möglichst viele Spielerinnen möglichst lange zusammen zu halten, finde ich klasse." Auch privat ist die gebürtige Dresdnerin inzwischen vollständig in Münster angekommen. Neben dem Sport studiert sie in der Universitätsstadt das Grundschullehramt. 

USC-Trainer Teun Buijs ist hocherfreut über die Vertragsverlängerung: "Ich bin sehr glücklich, weiter mit Jule planen zu können. Sie hat eine gute Einstellung, ist sehr fokussiert und stets top motiviert. In der zurückliegenden Saison hat sie sich quasi von Woche zu Woche gesteigert und sich ihre Spielzeit redlich verdient." Das sieht auch Juliane Langgemach so: "Ich denke, ich konnte in der letzten Saison eine gute Entwicklung vorweisen. Aber ich weiß auch, dass ich mich noch weiter verbessern kann und werde - sowohl athletisch, als auch volleyballerisch." 

Auch Axel Büring, sportlicher Leiter des Vereins, sieht bei Juliane Langgemach eine sehr gute Entwicklung: "Sie hat einen großen Schub gemacht. In allen Bereichen, aber vor allem in ihrer Athletik. Lag sie zu Beginn der abgelaufenen Saison im mannschaftsinternen Duell um Spielzeit auf der Mittelblockposition gegen Roosa Laakkonen noch leicht im Hintertreffen, so war sie am Ende auf der Position klar gesetzt.“

Juliane Langgemach begann ihre Karriere beim VC Olympia Dresden. 2012 wechselte sie zum Bundesligisten Dresdner SC und gewann dort 2014 und 2015 zwei Mal die Deutsche Meisterschaft. 2015 ging sie zu den Ladies in Black Aachen. Im selben Jahr kam sie auch zu ihrem ersten Einsatz in der A-Nationalmannschaft. Seit 2016 spielt "Jule" für den USC Münster.
 

18.01.2019

Zum Auftakt in die Rückrunde der Volleyballbundesliga gastiert der USC Münster am Samstag, 19. Januar, um 17.30 Uhr beim Tabellendritten Dresdner SC. Münster reist als Tabellenvierter in die sächsische Hauptstadt. 

16.01.2019

Der USC Münster verliert sein Auswärtsspiel bei den Ladies in Black Aachen mit 0:3 (23:25, 16:25, 18:25). Aachen rückt damit in der Tabelle bis auf einen Punkt an den USC heran. Die Münsteranerinnen rangieren nach wie vor auf Platz vier der Volleyball Bundesligatabelle.

15.01.2019

NRW-Duell in der Volleyball-Bundesliga: Der USC Münster ist am Mittwochabend (19.30 Uhr) zu Gast bei den Ladies in Black Aachen. Das letzte Spiel der Hinrunde könnte der krönende Abschluss einer beeindruckenden Halbserie werden.

14.01.2019

Der kanadische Eishockey-Profi Kevin Schmidt vom DEL-Club Iserlohn Roosters war am Sonntag gemeinsam mit seinem Mannschaftsarzt Dr. Jochen Veit zu Gast am Berg Fidel. Auf Einladung von USC-Mannschaftsarzt Dr. Stephan Maurer konnten die beiden den 3:1-Erfolg gegen Schwarz-Weiß Erfurt live verfolgen. 

14.01.2019

Der USC Münster II marschiert unaufhaltsam Richtung Meisterschaft in der 3. Liga. Der 3:2-Sieg gegen den TV Eiche Horn Bremen hatte den minimalen Makel, dass ein Punkt flöten ging. Das passierte dem Spitzenreiter erst zum dritten Mal in dieser Saison. In einer Partie mit vielen Schwankungen erwischte der USC den besseren Start und sicherte sich folgerichtig auch Satz eins. 

14.01.2019

Kurz vor Weihnachten hatten die USC-Spielerinnen in der Backstube unseres Sponsors Krimphove leckere Weihnachtsplätzchen gebacken. Diese wurden beim letzten Heimspiel in 2018 für einen guten Zweck ans Publikum verkauft. Der Erlös in Höhe von 570,72 Euro wurde jetzt vor dem Heimspiel gegen Erfurt an den Förderverein "Hilfe für das nierenkranke Kind e.V." übergeben.