Direkt zum Inhalt

Weihnachtstipps vom USC-Partner volleyballdirekt.de

Fragt ihr euch auch schon, was ihr dieses Jahr - vielleicht zusätzlich zur USC-Rückrundendauerkarte - alles verschenken wollt? Unser Partner volleyballdirekt hat da ein paar Tipps für euch vorbereitet und außerdem bekommt ihr zu jeder Bestellung ab 99 € einen 3er Pack Asics Socken gratis dazu. Lasst euch von volleyballdirekt inspirieren!
 
www.volleyballdirekt.de/Geschenkideen-fuer-Weihnachten

 

12.12.2017

Zum zweiten Mal binnen vier Tagen hat sich der USC Münster auf Reisen begeben: Nach dem erfolgreichen Auftritt beim Meister SSC Schwerin, wo der USC einen Punkt entführte, steht für das Ensemble von Trainer Teun Buijs am Mittwochabend (19 Uhr) das Match beim VfB Suhl Lotto Thüringen auf dem Programm.  
 

11.12.2017

Was die Unterstützung durch die Zuschauer bewirkt, hat die Hinrunde deutlich gezeigt. Bei den heimstarken Wiesbadenerinnen muss ganz sicher das USC-Team auf dem Spielfeld eine starke Leistung zeigen. Aber auch die Fans sind gefragt und die Arbeit auf den Rängen ist mit einer großen Anzahl ganz besonders erfolgversprechend.  

11.12.2017

Das Sportjahr 2017 geht zu Ende: Höchste Zeit, die besten Sportler, Juniorsportler und die beste Mannschaft des Jahres 2017 zu wählen. Der USC Münster ist bei der Sportlerwahl des Jahres 2017 gleich fünf Mal nominiert. Die Wahl wird wie immer veranstaltet von unserem Medienpartner, den Westfälischen Nachrichten.

10.12.2017

Der USC Münster bleibt eine positive Überraschung in der Frauen-Volleyball-Bundesliga. Allerdings reichte dem Team von Trainer Teun Buijs eine 2:0-Satzführung beim SSC Palmberg Schwerin nicht zum Sieg. Der Titelfavorit gewann mit 3:2 (23:25, 23:25, 25:18, 25:18, 15:9).

08.12.2017

Irgendwie ist es bis dato in der laufenden Saison für den USC Münster das schwerste und leichteste Match in einem: Am Samstagabend (19 Uhr) gastiert das Team von Trainer Teun Buijs beim SSC Palmberg Schwerin.
 

07.12.2017

Der USC Münster hat gute Nachrichten in Hinsicht auf seine Spielerin Ivana Bulajic! Die 26-jährige Serbin, die aufgrund einer möglicherweise lebensbedrohenden Thrombose in einem Blutgefäß im Bauchraum stationär im Universitäts-Klinikum Münster aufgenommen werden musste, ist jetzt aus dem Krankenhaus entlassen worden und auf dem Weg der Besserung.