Direkt zum Inhalt

Zwei Siege und zwei Niederlagen

USC-Cheftrainer Teun Buijs. Foto: Hubertus Huvermann
USC-Cheftrainer Teun Buijs. Foto: Hubertus Huvermann

Zwei Siege gegen Straubing, zwei Niederlagen gegen Stuttgart. Der USC Münster kehrt mit vielen guten und wichtigen Erfahrungen vom Testspiel-Wochenende aus Stuttgart zurück.

Cheftrainer Teun Buijs gab den Spielerinnen einen zusätzlichen freien Montag zur Regeneration. Denn neben einer langen An- und Abreise steckten den USC-Spielerinnen eben auch vier Duelle gegen Bundesliga-Konkurrentinnen in den Knochen. Die Reise hatte sich aber gelohnt, befand der Coach: „Wir haben gegen Top-Teams gespielt, das war gerade für unsere neuen Spielerinnen wichtig. Nun wissen sie, wie Niveau und Tempo in der Bundesliga sind.“ Auch mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge war Teun Buijs zufrieden. „Die Siege gegen Straubing waren verdient, das haben wir gut gemacht. Und auch im ersten Spiel gegen Stuttgart am Freitag haben wir gut mitgehalten. Man muss allerdings so ehrlich sein, zu sagen, dass Stuttgart da ohne Krystal Rivers gespielt hat. Im zweiten Spiel am Samstag war sie dann dabei. Und da hat man gesehen, wie unglaublich stark sie spielt. Darauf hatten wir keine Antworten.“ 

Zeit, die passende Antwort auf Schlüsselspielerin Krystal Rivers zu finden, hat der Trainer noch bis zum 1. November. Dann geht es in der Halle Berg Fidel um Bundesligapunkte gegen Stuttgart. Die nächsten Gelegenheiten, weiter an der Form zu arbeiten, bieten sich dem USC bereits am Mittwoch und Donnerstag. In zwei weiteren Testspielen trifft der USC dann in Schwerin auf den Rekordmeister. In der Woche darauf reist das Team zu zwei Testspielen nach Potsdam.
 

17.09.2020

Gute Nachrichten für unsere Fans: Zum Saisonauftakt der Volleyball-Bundesliga dürfen aufgrund einer Anpassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 15. September nun doch mehr als die bislang eingeplanten 300 Zuschauer in die Halle Berg Fidel. 

14.09.2020

Nachdem die Premiere von Patrick Fielker als Coach des USC Münster II in der Vorwoche beim 3:1-Erfolg in Paderborn geglückt war, ließ sich auch sein Heimdebüt sehen. Gegen Drittliga-Aufsteiger VC Osnabrück gewannen die Unabhängigen mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:16), hatten dabei aber bis in den dritten Satz Mühe mit den Niedersachsen. 

11.09.2020

Ein interessanter Volleyballtag steht bevor: Der USC Münster II und der VCO Münster bestreiten am Samstag, 12.09.2020 ihr erstes Heimspiel in der Saison 2020/21 der Dritten Liga. Gegner des VCO Münster wird um 15.30 Uhr der TV Bremen sein. Der USC Münster II trägt im Anschluss (Spielbeginn: 18:30 Uhr) das Spiel gegen den VC Osnabrück aus.

10.09.2020

Rechtzeitig vor dem Saisonstart Anfang Oktober haben sich die Bundesligaspielerinnen des USC Münster von ihrem neuen Partner P. Jentschura in die Welt der „natürlichen Leistungssteigerung“ durch basische Ernährung und Regeneration einführen lassen. Sowohl die Vorträge als auch die „Einkleidung“ stießen auf großes Interesse und Begeisterung.

08.09.2020

Der USC Münster lädt alle jugendlichen Mitglieder des Vereins zum Jugendtag am 15. September 2020 um 18.45 Uhr in den Multifunktionsraum der Sporthalle Berg Fidel ein. Jugendvorstand Ute Zahlten freut sich darauf, möglichst viele Mitglieder zum jährlich stattfindenden Jugendtag begrüßen zu können. Die Eltern der Kinder sind ebenfalls herzlich eingeladen.

07.09.2020

Volleyball in Zeiten der Corona-Krise: Zum Auftakt der Volleyball-Saison 2020/21 wird der USC Münster bei seinen Heimspielen maximal 300 (Stand: heute) Nicht-Sportler/innen in die Halle Berg Fidel einlassen können. Dabei richtet sich der USC nach den Vorgaben des Landes NRW und der aktuellen Corona-Schutzverordnung.