Direkt zum Inhalt

Zweimal Pasta für den USC Münster in Straubing

Anika Brinkmann punktet im Hinspiel gegen NawaRo Straubing. Foto: Michael Mücke
Anika Brinkmann punktet im Hinspiel gegen NawaRo Straubing. Foto: Michael Mücke

Kurzfristige Quartier-Umbuchungen sind mitunter ein Problem. In Zeiten der Pandemie, in der aktuell ausschließlich Geschäftsleute (und dazu zählen Berufssportler) beherbergt werden dürfen, gibt es allerdings nur selten unüberwindbare Hürden. Die Volleyballerinnen des USC Münster spielen am Wochenende in Straubing. Die ursprünglich für Samstag angesetzte Bundesliga-Partie wurde kurzfristig auf Sonntag (18 Uhr) verlegt. Für Kost und Logis sorgt ein Hotel in der Stadt.

Dass die 17-köpfige Sportgruppe aus Münster ihren Aufenthalt um 24 Stunden verschoben hat – geschenkt. In der Straubinger Unterkunft sind alle froh über jeden Gast. „Wir waren dort schon im Vorjahr und sehr zufrieden. Jetzt hat das Hotel aktiv um uns geworben. Das ist eher ungewöhnlich. Da das Angebot gut war, haben wir gern zugesagt“, sagt Anja Dühnen, Mitarbeiterin auf der Geschäftsstelle des USC.

Nach dem Training am Samstagvormittag macht sich der USC auf den knapp 650 Kilometer langen Weg. Ein guter Bäcker versorgt den Tross mit frischen Produkten. „Jeder packt auch selbst noch ein bisschen ein“, erklärt Trainer Ralph Bergmann . Für die Reise sind nur die notwendigen Haltezeiten geplant, nach dem Bezug der Zimmer in Straubing bittet der Gastgeber zum Abendessen. Serviert werden Pasta, Salat und Obst. Sportlergerecht. Im Restaurant des Hotels wird übrigens an Zweiertischen mit Abstand eingedeckt. Die Corona-Verordnung schreibt dies so vor.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei unserem Medienpartner Westfälische Nachrichten

24.02.2021

Aktuell können unsere Jugendmannschaften nicht gemeinsam trainieren und warten sehnsüchtig auf den erneuten Trainingsbeginn. Dank der Commerzbank Münster haben die Kids einen weiteren Grund zur Vorfreude: Die Commerzbank hat 20 neue Moltonbälle gespendet, die bei Trainingsbeginn zum Einsatz kommen werden. 

22.02.2021

Schluss, aus und vorbei: Von der 3. Liga bis in die Kreisklassen fliegt in dieser Saison kein Ball mehr über das Netz. Der DVV hat die Einstellung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen, der Westdeutsche Verband schloss sich der Entscheidung an. Auf- und Absteiger gibt es ebenso wie Meister nicht. 

19.02.2021

Vorher hatte niemand damit gerechnet, hinterher waren alle stolz. Der USC Münster hat mit dem völlig überraschenden 3:1 gegen den SSC Palmberg Schwerin neue Hoffnung im Rennen um die Playoffs geschöpft.

17.02.2021

Der USC Münster zeigte am Mittwochabend seine bislang beste Saisonleistung und besiegte den Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin verdient mit 3:1 (23:25, 25:22, 25:20, 25:23). USC-Coach Ralph Bergmann war nach dem Spiel entsprechend zufrieden: „Wir hatten keinen Druck, Schwerin schon. Daraus haben wir das beste gemacht. Es hat richtig Spaß gemacht.“

16.02.2021

Die Hauptrunde der Volleyballbundesliga der Frauen biegt auf die Zielgerade ein. Der USC Münster hat noch drei Spiele zu absolvieren. Das erste davon am Mittwoch um 19 Uhr in heimischer Halle gegen den Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin. Das Spiel wird live bei sporttotal.tv gestreamt.

14.02.2021

Mit leeren Händen kehrt der USC Münster vom Auswärtsspiel bei NawaRo Straubing zurück. 0:3 (22:25, 23:25, 20:25) hieß es nach 81 Minuten Spielzeit. Trainer Ralph Bergmann war nach der Partie enttäuscht über den Spielverlauf: „Man muss anerkennen, dass Straubing es gut gemacht hat“, so der Coach. „Aber, wir waren gut vorbereitet und hatten sie genau so erwartet.